Fachtag zur „Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Begabungen im ländlichen Raum“

Wie können Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen, die im ländlichen Raum leben, gefördert werden? Dieser Frage stellten sich Expertinnen und Experten im Februar bei einem Fachtag im Forum des Kreishauses, zu dem Landrat Dr. Andreas Coenen eingeladen hatte.

Kreis Viersen/Viersen – „Der Fachtag hat das Ziel, zu diskutieren, wie eine solche Förderung aussehen kann.“ Rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Verwaltung und Schulen haben sich u.a. über Beratungs- und Vernetzungsangebote für Schulen, Eltern und Schüler ausgetauscht. „Wir wollen für den Kreis Viersen Strukturen für die Förderung schaffen. Deswegen haben wir Experten eingeladen, die bereits Erfahrung auf diesem Gebiet haben.“

Vor diesem Hintergrund stellte Angela Breer, Fachberaterin für individuelle Förderung von der Bezirksregierung Düsseldorf, Beratungsangebote vor. Sabine Warnecke vom Haus der Talente in Düsseldorf und Dr. Michael Wolf vom Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland in Brühl referierten ebenfalls über ihre Förderangebote. Den theoretischen Rahmen für die Diskussion stellte Prof. Dr. Detlef Rost aus Marburg her. „Dieser Überblick und der Input der Experten war sehr wichtig für uns, denn die Schulen haben einen hohen Informationsbedarf zu Angeboten in der Region. Das hat eine Befragung der Schulen im Kreis ergeben“, sagte Alexander Klinkner, Organisator des Fachtags und Schulpsychologe beim Kreis. „In den kommenden Wochen werten wir die Ergebnisse des Fachtags aus und leiten daraus Empfehlungen für den Ausschuss für Bildung und Familie ab.“ Der Ausschuss hatte den Schulpsychologischen Dienst im Mai 2019 mit der Ausrichtung des Fachtags beauftragt.

Der Kreis bietet Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften eine vertrauliche und kostenlose Beratung zum Thema „Hohe Begabung“ und weiteren schulbezogenen Fragen an: 02162 39-1484 oder schulpsychologischer.dienst@kreis-viersen.de.

Expertinnen und Experten sowie Fachleute aus Politik und Verwaltung tauschten sich beim Fachtag über Fördermöglichkeiten aus. Kreisdirektor Ingo Schabrich (3.vl.) begrüßte die Teilnehmenden. Organisator Alexander Klinker vom Kreis Viersen und die Rerentinnen und Referenten v.l.: Sabine Warnekce, Prof. Dr. Detlef Rost, Angela Breer, Dr. Michael Wolf. Foto: Kreis Viersen