Fakenews: Der Rentner, der gar nicht obdachlos wurde

Wenn Sie Facebook oder WhatsApp benutzen dann kennen Sie bestimmt Emil Voetzsch, denn das Bild des mittlerweile 104-Jährigen wird bereits seit vier Jahren umfassend zur Hetze genutzt – zunächst gegen Flüchtlinge jetzt gegen die Bundesregierung. Dabei ist der Senior gar nicht aus dem Seniorenheim ausgezogen und das Bild selbst gibt es auf der angegebenen Facebook-Seite nicht.
Von RS-Redakteurin Claudia-Isabell Schmitz

Faktenfinder – Fassen wir doch einmal die Fakten zusammen zu einem Bild, welches seit vier Jahren fleißig mit immer neuen Aussagen ungeprüft geteilt und zur Hetze genutzt wird: Bei dem abgebildeten Senior handelt es sich um Emil Voetzsch, der 2007 mit seiner Frau (die 2009 verstarb) in das Seniorenheim „Haus Maria Frieden“ in Jüchen zog. Bei dem Seniorenheim handelt es sich nicht um eine öffentliche Einrichtung und wie bei einem Hotel muss hier die Unterkunft bezahlt werden. 2013 waren die Ersparnisse des älteren Herrn aufgebraucht und er hätte zurück in eine eigene Wohnung gemusst.

Das Sozialamt sollte für die Heim-Kosten aufkommen, denn die reine Rente reichte für die Unterbringung nicht aus. Doch die Prüfung der Vermögensverhältnisse verbrauchte seine Zeit, das Heim sah aufgrund der Außenstände seine Liquidität bedroht. Hier griff der Heimleiter zu einem „bürokratischen Trick“ der mittlerweile seit Jahren zur Hetze genutzt wird – er stieß eine Zwangsräumung an. Hier griff dann wieder die Bürokratie und der Sozialhilfeträger entschied im Eilverfahren die Kosten für die Unterbringung bis zur anstehenden Hauptverhandlung zu übernehmen.

Die Presse berichtete 2014 deutschlandweit über den Fall, der passend zur Adventszeit die Herzen erwärmte, als der Rentner symbolhaft vor das Seniorenheim geschoben wurde. Dort wartete bereits ein Beamter mit dem Beschluss einer Zwangsunterbringung und ließ den „angeblichen Obdachlosen“ wieder hineinschieben.

Die Aussagen zu dem damals 100 Jahren alten Senior, der bei jedem neuen Bild erstaunlicherweise jünger wird, lassen sich leicht prüfen und als Falschmeldung aufdecken. Es bleibt also nur die Frage, warum teilen so viele ungeprüft ein Bild mit einer solchen Aussage und lassen sich für die reine Stimmungsmache beeinflussen? (cs)

Screenshot