FDP beantragt die Überprüfung und Verbesserung der Verkehrssituation an der Großen Bruchstraße

Die Freien Demokraten beantragen für die Große Bruchstraße in Viersen eine schnelle Überprüfung und Verbesserung der durch die Baustelle Tiefensammler bedingten Verkehrssituation, sowie die Wiederaufnahme der dortigen Parkraumkontrolle, beides unter besonderer Berücksichtigung der Belange der dort ansässigen Unternehmen, Geschäfte und Restaurants.

Viersen – Bei der Planung der zukünftigen Umgestaltung der Großen Bruchstraße sollen zudem die Belange der ansässigen Geschäfte in besonderem Maße berücksichtigt werden. Die negative Entwicklung der Südstadt sei in der vorletzten Wahlperiode teilweise aufgehalten worden durch die geförderten Maßnahmen des Südstadtprojekts. Die Große Bruchstraße hat davon leider nur wenig profitiert, da ihre Umgestaltung wegen des Tiefensammlers auf Eis gelegt wurde, so der Fraktionsvorsitzende Stefan Feiter in dem vorliegenden Antrag.

Mittlerweile sind die dort ansässigen Unternehmen, Geschäfte und Restaurants in einer verzweifelten Lage, bereits am Sonntag hatte der FDP-Bürgermeisterkandidat Dr. Frank a Campo vor Ort an einem Gespräch mit der betroffenen Wirtschaft teilgenommen.

„Die Corona-Krise trifft sie in unverändert schwieriger Ausgangssituation, und die Baustelle Tiefensammler schränkt die Verkehrsmöglichkeiten in der Großen Bruchstraße und um sie herum stark ein“, so Feiter weiter. Das beträfe nicht nur den Kundenverkehr, sondern auch den Lieferverkehr. Zudem besetzten Dauerparker den Parkraum, der durch Bewirtschaftung mit Parkscheinen Kunden zur Verfügung stehen sollte. „Da die Parkscheine aber nicht kontrolliert werden, werden die Parkplätze blockiert.“

All diese Probleme zusammen bedrohen massiv die Existenz der ansässigen Unternehmen. Darum beantragt die Fraktion der Freien Demokraten als erste unterstützende Maßnahmen eine schnelle Überprüfung und Verbesserung der durch die Baustelle Tiefensammler bedingten Verkehrssituation und eine Wiederaufnahme der Parkraumkontrolle. „Die Umgestaltung der Großen Bruchstraße wird nach Fertigstellung des Tiefensammlers in Angriff genommen werden. Die nächste Großbaustelle ist also schon in Sicht! Deshalb beantragen wir, dass bei der Planung dieser Baumaßnahme die Belange der Unternehmen in besonderem Maße berücksichtigt werden. Es geht um deren Existenz und damit um den Lebenskern der Großen Bruchstraße!“

Quelle: FDP Viersen

Ein Kommentar

  1. Hoffe man denkt auch mal an die Anwohner die dann wieder stundenlang einen Parkplatz suchen müssen. Außerdem blockieren nicht nur die Anwohner sondern auch die Geschäftsinhaber dauerhaft die Parkplätze, dann bitte mal an der eigenen Nase fühlen!!!!

Kommentare sind geschlossen.