FDP beantragt kostenfreies Parken in Viersen

Der Viersener Einzelhandel hat sich noch nicht von den wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns erholt. Um hier den Käufern einen weiteren Anreiz zu bieten in die Viersener Innenstädte und in die Geschäfte zu kommen, soll das Parken nach einem aktuellen Antrag der FDP Viersen bis zum 31.01.2021 zwar bewirtschaftet, aber kostenfrei sein.

Viersen – Da für die temporäre Änderung die Kosten möglichst geringgehalten werden sollen, sollen laut dem Antrag der FDP Viersen dafür keine neuen Schilder beschafft und aufgehängt werden. An jedem Parkautomaten soll ein Aufkleber angebracht werden, dass hier „Vorübergehend kostenfreies Parken!“ sei und mit der Parkscheibe die Ankunftszeit im Fahrzeug dokumentiert werden muss.

„Ob daneben auch die Parkautomaten abgeschaltet werden müssen, entscheidet der zuständige Fachbereich“, so der FDP-Fraktionsvorsitzende Stefan Feiter. „Da die mit dem Antrag verbundene Wirkung der Stärkung des Umsatzes des Viersener Einzelhandels möglich kurzfristig zum Tragen kommen muss, wird der Verzicht auf das zweistufige Verfahren beantragt.“ Die finale Entscheidung des Rates sollte – falls erforderlich – bereits in der Sitzung am 1. September getroffen werden.

Foto: Rheinischer Spiegel