Flutlicht für Viersener Sportler

Mit dem Umbau des Fußball- und Leichtathletikstadions Hoher Busch in Viersen im Jahr 2019 wurde auch eine neue Flutlichtanlage installiert. Einer der Masten hat jetzt im unteren Bereich eine blaue Hülle bekommen, da die Volksbank Viersen die Anschaffung der Anlage finanziell unterstützt hatte.

Viersen – „In so einem tollen Stadion darf eine Flutlichtanlage natürlich nicht fehlen”, beschreibt Jürgen Cleven, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Viersen, den Grund für die finanzielle Unterstützung. „Viele Sportlerinnen und Sportler können jetzt auch in der dunklen Jahreszeit abends trainieren. Bisher waren die Möglichkeiten beider Vereine beschränkt. Wir freuen uns, dass der 1. FC Viersen und die LG Viersen diesen Weg der Kooperation gegangen sind”, ergänzt er.

Michael Berghausen, Vereinsvorsitzender des 1. FC Viersen: „Das Flutlicht erweitert die Trainingsmöglichkeiten für Fußballer und Leichtathleten enorm. Wir sind sehr froh, dass wir uns zu dem Schritt entschieden haben, das Flutlicht zu installieren. Nach der Fertigstellung des Stadions wäre das so einfach nicht mehr möglich gewesen. Wir verzeichnen seit der offiziellen Neueröffnung des Stadions in beiden Vereinen sogar deutliche Zuwächse im Jugendbereich. Das ist ein Verdienst unserer guten Jugendarbeit aber ist sicherlich auch dem tollen Stadion geschuldet.”

Insgesamt nutzen knapp 1.000 Sportlerinnen und Sportler die Sportstätte. „Es war richtig, dass der 1. FC Viersen und die LG Viersen das Stadion gemeinsam umgebaut haben. Es ist zu einem Treffpunkt für die Jugend geworden und bietet auch dank der Flutlichtanlage jetzt hervorragende Möglichkeiten, bis spät in die Abendstunden zu trainieren”, ergänzt Berghausen das Engagement der beiden Vereine.

Jürgen Cleven, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Viersen (links), und Michael Berghausen, Vorsitzender des 1. FC Viersen (rechts), freuen sich gemeinsam mit der E-Jugend des Vereins über die neue Flutlichtanlage. Foto: Volksbank Viersen