Folgenschwerer Verkehrsunfall: Viersenerin verstirbt nach Zusammenstoß, 8-jähriges Kind schwer verletzt

Über die Weihnachtstage ereignete sich in Straelen ein schwerer Unfall mit zwei Fahrzeugen aus Brüggen und Viersen. Ein 75-jähriger Krefelder und eine 47-jährige Viersenerin erlitten tödliche Verletzungen, der Fahrer sowie eine 41-jährige Krefelderin und ein 8-jähriges Kind aus Viersen wurden schwer verletzt. 

Straelen/Viersen/Brüggen – Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Freitag, 25.12.2020 um 17:00 Uhr auf der Leuther Landstraße (Bundesstraße 221) in Straelen-Herongen. Ein 41-jähriger Audi-Fahrer aus Brüggen kam aus bisher nicht geklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte hier mit dem PKW Skoda eines 50-Jährigen aus Viersen. Dieser war mit insgesamt fünf Personen besetzt.

Ein 75-jähriger Krefelder und eine 47-jährige Viersenerin erlitten tödliche Verletzungen, der Fahrer sowie eine 41-jährige Krefelderin und ein 8-jähriges Kind aus Viersen wurden schwer verletzt. Ebenso wurde der Audi-Fahrer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger beauftragt, die beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Beteiligten und deren Angehörige werden vom polizeilichen Opferschutz betreut.

Archiv-Foto: Rheinischer Spiegel

Quelle: Kreispolizeibehörde Kleve