Frauen Union Nettetal will Simone Gartz im Landtag

Die Meinung des Vorstands der Frauen Union Nettetal ist klar: Sie wollen mit Simone Gartz eine starke Frau in den Landtag entsenden.

Nettetal – „Simone Gartz ist eine kompetente, politisch erfahrene und engagierte Frau, die durch ihre juristische Tätigkeit kein rhetorisches Duell scheuen muss. Durch ihre Verwurzelung in der Heimat und im Brauchtum ist sie bürgernah und stets ansprechbar für die Belange der Menschen im Kreis Viersen“, sagt Gaby Glatz, Frauen Union Nettetal. „Sie ist nicht nur langjähriges Ratsmitglied, sondern auch Ortsbürgermeisterin in Dülken und 1. stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Viersen.“

Schon bei der Aufstellung der Bundestagskandidaten der CDU äußerten nicht die Frauen, sondern viele Männer ihr Bedauern, dass keine Frau im Kandidatenkreis zu finden war. „Dass dies keine Lippenbekenntnisse waren, haben wir bei vielen Gelegenheiten jetzt wahrgenommen“, sagt die Vorsitzende Gaby Glatz. „Beim Sommerfest der CDU Nettetal kam Simone Gartz mit vielen Mitgliedern ins Gespräch und konnte sich über große Unterstützung freuen. Gut so!“

„Mit Simone Gartz und Marcus Optendrenk kann unser Kreis Viersen sich auf eine starke und kompetente Vertretung unserer Interessen verlassen“ so Gaby Glatz. „Wir hoffen, dass viele Mitglieder am 04. September 2021 zum Kreisparteitag kommen und ihr Wahlrecht nutzen.“ (opm/paz)

Foto: Rheinischer Spiegel

4 Kommentare

  1. Oh ja, die CDU kann Verstärkung in Kompetenzlosigkeit gebrauchen.
    Als Rechtfertigung für alles, was diese Partei falsch macht, können sich ihre Protagonisten dann an den Worten ihrer großen „Ex-Chefin“ festhalten.
    Zitat, aus ihrer Regierungserklärung:

    „Hinterher, im Nachhinein präzise Analysen und Bewertungen zu machen, das ist nicht wirklich kompliziert. Hinterher, im Nachhinein alles genau zu wissen und exakt vorherzusehen, das ist relativ mühelos.“

  2. Lieber Opi, die Partei macht nichts falsch es sind die Wähler und wenn der Geist bei manchen Einsetzen würde, steht für Sabine Gartz nichts im Wege. Ich wünsche großen Erfolg und stehe zu Ihr. Ein Weiser sprach in seinem Plädoyer unerschwinglich, Im Landtag Sabine Gartz ,,Lebenslänglich“.

    1. Bei allem Respekt, „kölsche Jung“ und ohne diskutieren zu wollen, meine feste Überzeugung:

      72 Jahre BRD, immer geführt von CDU oder SPD . Ich denke, dass es Zeit ist diese Parteien in den Ruhestand zu schicken, zumindest mal temporär.
      Warum sollen nicht mal andere eine Chance bekommen, abgesehen von AfD und anderen rechten Gruppierungen.

      Du hast insofern Recht, dass der Wähler was falsch macht, wie sagte einst A. Einstein:
      „Es ist dumm, immer das gleiche zu tun und dann Veränderung zu erwarten“

  3. Ja Opi, du sag’s es, 72 Jahre und den Verstand amVolke verloren, Rentner sollen die Zeche Bezahlen und das Arbeitende Volk ist auch in Zukunft der LeittrGende. Hoffe das die Rentner bei der Wahl gewissenhaft Wählen, um das Sie wieder Anerkennung bekommen wie es mit den Beamten auch gemacht wird. Ich merke das wir uns zusammen tun, um die Wähler etwas aufzuklären. Lieber ein Schritt voraus als im Wasser landen.

Kommentare sind geschlossen.