Frei Schnüss und ein Geburtstagskind beim Süchtelner Frühschoppen

Es gibt Geburtstage und es gibt Geburtstage. Mal ruhig, mal mit großer Feier. Ein närrischer Frühschoppen der zu einer riesigen Fete wird, so etwas gibt es nur selten und der Süchtelner Prinz Marc I. wird sicherlich gerne daran zurückerinnern.

Viersen-Süchteln – Für den Süchtelner Karnevalsprinzen Marc I. war der Frühschoppen des Festausschusses Süchtelner Karneval direkt auf mehrfache Weise etwas ganz besonderes, denn er feierte an diesem Tag nicht nur seinen Geburtstag, die Jecken der Stadt hatten sich zudem einige Überraschungen für ihn einfallen lassen. Das Bühnenprogramm eröffneten am vergangenen Sonntagmorgen die Brook Müerkes gefolgt von der Roahser Jugend aus Alt-Viersen und de Üüle mit ihrem Dülkener Prinzenpaar, bevor dann die Süchtelner Tanzmariechen zeigten, dass sie mit den alteingesessenen Garden der Region ohne Weiteres mithalten können. Ihnen schloss sich die Dülkener Karnevalsgesellschaft 1948 e. V. und die Ki Ka Kai a 1902 e. V. mit einer großen Abordnung sowie ihrer Frauentanzgarde an. Ebenso wie beim Galaabend war aber der Höhepunkt der letzte Tanz der Prinzengarde Süchteln. Fast zwölf Jahre lang haben sie die Jecken mit ihren Tänzen begeistert. Zwölf Jahre lang wurden sie in Süchteln umjubelt. Doch der Nachwuchs fehlte und an den langjährigen Mitgliedern nagte der Zahn der Zeit – auch wenn man es ihnen nicht ansieht. Ihr Last-Dance mit „Bella Ciao“ wurde mit begeistertem Klatschen und Jubel begleitet.

Ebenfalls auf dem Süchtelner Parkett begeisterte die weibliche Tanzgarde der Grossen Viersener Karnevalsgesellschaft, die als einzige gesamtstädtische Gesellschaft hier natürlich nicht fehlen durfte. Doch auch über die Grenzen der Mispelstadt hinweg waren die Gäste gekommen und brachten Musik aus Mönchengladbach mit der noch recht jungen Band „Frei Schnüss“ mit.

Das Trio, bestehend aus Jennifer Hüpkes, vielen bekannt als Funkenmariechen der KG Schöpp op, Axel Ladleif, Prinzgardist der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach und Ex-Prinzessin Barbara Gersmann, die direkt noch den letztjährigen Mönchengladbacher Prinzen Norbert Bude mitbrachte, heizten mit Coversongs die Jecken noch einmal richtig an. Den unterhaltsamen Frühschoppen beendeten die Brüggener Karnevalsgesellschaft mit ihrer Prinzessin Birgit III. und die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Vorst, die im letzten Jahr ihr 40. Bestehen feierte. Für den Süchtelner Karnevalsprinzen eine gelungene Überraschung, schließlich gesellte sich mit dieser Garde in rot-weiß auch ein Teil seiner Familie mit auf den schwarz-gelben Frühschoppen im Süchtelner Josefshaus. (cs)

Foto: ho