Freies WLAN auch in Giesenkirchen, Odenkirchen, Wickrath, Hardt und Rheindahlen

Freies WLAN in den Innenstädten: Das gibt es in den Zentren von Mönchengladbach und Rheydt schon länger an mehr als 40 Zugangspunkten. Solch ein Angebot auch in den Außenbezirken haben sich Stadtverwaltung und die Besucher*innen von Geschäftszentren und Marktplätzen außerhalb der City gewünscht.

Mönchengladbach – Möglich wird dies jetzt durch eine Förderung aus dem europäischen Programm WIFI4EU, für die sich Mönchengladbach erfolgreich beworben hat. Dabei hat sie wie 3.400 andere Gemeinden aus der EU einen Gutschein im Wert von 15.000 Euro gewonnen. Mehr als 10.000 Kommunen hatten sich um die Fördergelder beworben.

Das Geld hat die Stadt jetzt angelegt um weitere Quartiere mit kostenfreiem WLAN zu versorgen. An fünf Stellen sind die Zugangspunkte bereits installiert und das Angebot kann schon genutzt werden: In Rheydt am Grenzlandstadion, in Giesenkirchen auf dem Konstantinplatz, in Odenkirchen am Martin-Luther-Platz, in Rheindahlen am Mühlentorplatz und in Hardt am Markt an der Vorster Straße. Als letztes wird jetzt noch der Lindenplatz in Wickrath mit freiem WLAN versorgt.

Die Stadt dankt allen Gebäudeeigentümern, die ihr Objekt für die technische Installation zur Verfügung gestellt haben.