Freiwillige Feuerwehr sicherte Rinder in Süchteln-Hagenbroich

Am Freitagmorgen, gegen 06:30 Uhr, wurden der Feuerwehr mehrere freilaufende Rinder im Bereich Hagenbroich gemeldet.

Süchteln-Hagenbroich – Zeitnah machten sich Feuerwehrleute aus Süchteln und Hagenbroich auf die Suche. Die ersten vier Rinder konnten auf dem Zerresweg gesichtet und mit Hilfe mehrerer Landwirte gesichert werden.

Ein weiteres Tier wurde unter einigen Bäumen am Rande eines Feldes gefunden. Es wollte sich jedoch nicht widerstandslos einfangen lassen und entzog sich mehrfach den Einsatzkräften. Nach einem längeren Spurt über die Felder in Richtung Grefrath konnte das verbleibende Tier auf einer Weide gesichert werden. Auch dieses wurde danach von einem Landwirt wieder zum heimischen Hof gebracht.

Am Einsatz waren ca. 15 Kameraden der Hauptwache, der Löschgruppe Hagenbroich und des Löschzuges Süchteln beteiligt. (opm/Feuerwehr Viersen)

Foto: Alexas_Fotos/Pixabay