Frisch vom Hof: Vom Hühnermobil direkt in den Regiomaten

Am Ortseingang Lobberich stoppt am sonnigen Samstagnachmittag eine Familie mit Kindern, die neben frischen Nudeln und Eiern für das Abendessen aus dem #Regiomaten ebenfalls eine Pause einlegt, bei dem der Nachwuchs die Hühner beobachten kann – die gleichzeitig selbst die Besucher neugierig beäugen.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Lobberich – Bereits in der 7. Generation bewirtschaftet Landwirt Jakob Mevissen den Hof seiner Eltern. Nach einer zweijährigen Ausbildung entschloss er sich den Familienbetrieb weiterzuführen, der bis in die 60er Jahre den Fokus auf Hühner, Kühe und Schweine legte. Erst danach spezialisierte sich die Familie Mevissen auf Schweinehaltung und Ackerbau – mittlerweile sind allerdings auch Hühner wieder stetige Bewohner.

Erst vor einigen Jahren hat der Landwirt aus Leidenschaft mit der Haltung von zehn Hühnern im Garten begonnen. Intensiv beschäftigte er sich mit den Tieren und sammelte erste Erfahrungen in der Hühnerbetreuung, hieraus ist mittlerweile ein rollender Hühnerstall entstanden, der am Oberen Heidenfeld/Am Schlibecker Berg, direkt am Ortseingang Lobberich aus Richtung Kempen kommend, den Regiomaten „Jakobs Landei“ ergänzt.

Foto: Rheinischer Spiegel/Rita Stertz

An den 60 qm großen Stall, der innerhalb von vier Monaten entwickelt wurde, schließt sich ein großes Freigehege an, auf dem die Hühner frei laufen und im frischen Gras scharren können. Alle zwei Wochen wird das Hühnermobil versetzt, damit die Tiere stetig eine frische Fläche zur Verfügung haben. Eine Solarzelle versorgt den modernen Hühnerstall mit Strom, der für die Hühner in der oberen Etage mit Sitzstangen, Futter, Wasser und Gruppennestern ausgestattet ist – die untere Etage besteht aus einer trocken eingestreuten Bodenplatte mit automatischen Auslaufklappen, die zudem Feinde fernhält.

Die frischen Eier gibt es rund um die Uhr an allen sieben Tagen im Eierautomaten. Ergänzt wird das Angebot durch Eiernudeln, die der Betrieb aus den eigenen Erzeugnissen herstellt. Frisch vom Hof und vor allen Dingen aus regionaler Freilandhaltung, von der sich jeder am Hühnermobil überzeugen kann.

Regiomat „Jakobs Landei“, Oberes Heidenfeld/Am Schlibecker Berg, Ortseingang Lobberich aus Richtung Kempen kommend auf der rechten Seite. Familie Mevissen, jakobslandei.net. (ea)

Am Ortseingang Lobberich stoppt am sonnigen Samstagnachmittag eine Familie mit Kindern, die neben frischen Nudeln und Eiern für das Abendessen aus dem #Regiomaten ebenfalls eine Pause einlegt, bei dem der Nachwuchs die Hühner beobachten kann – die gleichzeitig selbst die Besucher neugierig beäugen. Foto: Rheinischer Spiegel/Rita Stertz