Fundbüro versteigert online: Vorschau ab dem 11. Juli 2019 – Versteigerung im August

Die Stadt Viersen wird erneut nicht abgeholte Fundsachen über das Internet versteigern. Ab dem 11. Juli 2019 können Interessierte die angebotenen Fahrräder, Mobiltelefone und Schmuckstücke im Internet ansehen. Die Versteigerung selbst dauert vom 8 bis 18. August.

Viersen – Viele Fundsachen, die beim städtischen Fundbüro abgegeben wurden, werden nicht von ihren Eigentümern abgeholt. Auch die Finderinnen und Finder machen nicht immer Ansprüche geltend. In solchen Fällen werden die Fundsachen nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen versteigert. Nachdem die Stadt mit der ersten Online-Versteigerung im Januar gute Erfahrungen gemacht hat, bietet sie diesen Weg nun erneut an.

Eine Vorschau der angebotenen Gegenstände wird ab dem 11. Juli im Fundus-Internet-Portal zu sehen sein. Das Portal ist unter der Adresse www.fundus.eu zu erreichen. Die Versteigerung selbst beginnt am 8. August um 18 Uhr und endet am 18. August um 18 Uhr. Sie findet im Portal www.sonderauktionen.net statt. Die Stadt weist darauf hin, dass auf den beiden genannten Internetseiten weitere Hinweise zu den Verfahren und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu finden sind.