Gebet in der Corona-Krise

Manchmal braucht es Fürsprecher, die höheren Orts um Beistand bitten. Das sind für die katholische Kirche nicht zuletzt die Heiligen. Der Gläubige kann sie anrufen und um ihre Fürsprache bitten: ganz oben, bei Gott.

Mönchengladbach-Korschenbroich – Sankt Sebastianus, Schutzpatron der Schützen, ist so ein Fürsprecher. Er wird seit Jahrhunderten angerufen als Nothelfer gegen Krankheiten und Seuchen. Unser Gebet in der Corona-Krise richtet sich an ihn.

Die Schützengemeinschaften, bis heute dem Schutzgedanken verpflichtet, sind aus den Pestbruderschaften des Mittelalters entstanden. So ist ihre Aufgabe insbesondere in Krisenzeiten die Hilfe in Not für Alte und Kranke, für Bedürftige und Familien. Sie sind damit Mitstreiter des Nothelfers Sebastian. Text und Gebet: Horst Thoren