Brüggen: Gefahr durch Blaualgenbefall im Borner See

Die Burggemeinde Brüggen weist darauf hin, dass der Borner See aktuell von Blaualgen befallen ist. Blaualgen sind keine echten Algen, sondern sogenannte Cyanobakterien. Wenn Menschen oder Tiere mit dem belasteten Wasser in Kontakt kommen, kann das zu Hautreizungen, Übelkeit, Fieber und Erbrechen führen.

Brüggen – Tiere können an einer Blaualgenvergiftung sterben. Sollte es zu einem Kontakt kommen und es zeigen sich allergische Symptome, dann suchen Sie bitte unverzüglich einen Arzt auf. Bei Tieren, die Wasser verschluckt haben und sich auffällig benehmen, sollten Sie schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen.
Trotz des Allgemein bestehenden Badeverbotes am Borner See weist die Burggemeinde Brüggen nochmals aufgrund des vorgenannten Befalles dringend darauf hin, weder Hunde ins Wasser zu lassen noch selbst das Gewässer zu betreten.
In Absprache mit dem Schwalmverband wurden Maßnahmen zur Verbesserung der Situation eingeleitet. (opm)

Foto: MabelAmber/Pixabay

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.