Gesundheitsamt Kreis Viersen aktualisiert Kiste zur sexuellen Bildung

Die Beratungsstelle „AIDS und sexuell übertragbare Infektionen“ des Kreises Viersen hat ihre „Alles drin“-Kisten zur sexuellen Bildung aktualisiert. Die Kisten dienen als Grundlage für die Sexualaufklärung an den Schulen im Kreis Viersen.

Kreis Viersen – Lehrkräfte sowie Sozialarbeiter*innen finden darin Material für die Unterrichts- und Projektgestaltung zu den Themen sexuelle Bildung, Verhütung, sexuelle Vielfalt, Schwangerschaft, HIV und sexuell übertragbare Infektionen.
Die Beratungsstelle „AIDS und sexuell übertragbare Infektionen“ des Kreises Viersen aktualisiert die Kisten regelmäßig. Sie sind geeignet für Jugendliche ab der siebten Klasse und können in den Stadtbibliotheken in Kempen, Viersen und Nettetal ausgeliehen werden.

Die Kommunikation über soziale Netzwerke stellt einen besonderen Schwerpunkt dar. Die Beratungsstelle ist auf Facebook, Instagram und YouTube unter @sexuellegesundheitviersen zu finden. Auf Facebook und Instagram beantworten die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle jede Woche die sogenannte „Freitagsfrage“. Es handelt sich um Fragen, die Jugendliche während Präventionsveranstaltungen in Schulen und Jugendzentren stellen.

Außerdem laden die Mitarbeiterinnen seit Mai 2020, einmal wöchentlich, Videos rund um das Thema Sexualität auf YouTube hoch. Zielgruppen sind neben den Jugendlichen auch Eltern, Lehrkräfte und Sozialarbeiter*innen.
Nähere Informationen gibt es beim Team der Beratungsstelle unter der Rufnummer 02162 39-1695 und per Mail an: aids-beratung@kreis-viersen.de. (paz)

V.l.n.r.: Anika Brüggestrath, Beate Guse, Miriam Isberner; Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle „AIDS und sexuell übertragbare Infektionen“ des Kreises Viersen. Foto: Kreis Viersen