Klettermannschaft streicht NEW-Wasserturm

Wer in der kommenden Woche an dem NEW-Wasserturm auf der Viersener Straße vorbeikommt, kann sich auf einen spektakulären Anblick freuen. Denn das Denkmal bekommt nach zwanzig Jahren wieder eine neue Farbe.

Mönchengladbach – Das Besondere: Statt einem Gerüst sind Fassadenkletterer und Fassadenkletterinnen im Einsatz, die sich für den Anstrich vom Dach des Turms abseilen.

Die Malerarbeiten waren durch Wetter- und Umweltbedingungen notwendig geworden. Die neue Außenschicht schützt dabei vor allem die bauliche Substanz.
„Als wir den Turm 2001 gestrichen haben, hat allein der Aufbau des Gerüsts mehrere Wochen gedauert“, berichtet Tobias Grümmer aus der baulichen Instandhaltung der NEW. „Die Kletterer und Kletterinnen kommen ohne Gerüst besser um den runden Turm und sind daher sowohl schneller als auch effizienter.“ (paz)

Foto: Rheinischer Spiegel