Großer Andrang bei „Plötzlicher Herztod“

Großes Interesse am Patientenseminar des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Viersen zum Thema „Plötzlicher Herztod – Wie kann ich mich davor schützen?“. Die Veranstaltung war mit rund 160 Interessierten so gut besucht, dass die Plätze in der neuen Cafeteria nicht reichten.

Viersen – Zusätzlich wurde im Eingangsbereich des Krankenhauses Platz geschaffen, wo die Besucher per Lautsprecher und Fernseher die Vorträge verfolgten. Die Referenten Birger Horn (Oberarzt AKH, l.), Dr. Caspar Burkhard-Meier (Kardiopraxis Viersen, 2.v.r.), und Dr. Rainer Knur (Leitender Oberarzt AKH, 2.v.l.), informierten über die Ursachen des plötzlichen Herztodes, Herz-Lungen-Wiederbelebung und Schrittmachersysteme zur Prävention.

Moderiert wurde die Veranstaltung, die im Rahmen der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung stattfand, von AKH-Chefarzt Prof. Dr. Nicolas von Beckerath (3.v.l.) und Dr. Caspar Burkhard-Meier. Kim-Holger Kreft (Geschäftsführer des AKH Viersen, r.), und Peter Ascher (ehrenamtlicher Beauftragter der Deutschen Herzstiftung, 3.v.r.) freuten sich über die vielen Besucher.

Foto: Kaspar Müller-Bringmann