Grußwort zum Stadtschützenfest 2019 – Freut Euch des Lebens!

Es war einmal und ist noch immer: Eine märchenhafte Gemeinschaft
Brauchtumsrituale sind so bezaubernd, weil sie uns für ein paar Tage in märchenhafte Welten entführen, wo noch Könige regieren und sich Prinzessinnen in ihren schönsten Kleidern zeigen.

Mönchengladbach – Das Brauchtum stellt weltliche Hierarchien auf den Kopf: Da wird der einfache, treffsichere Schütze, von jetzt auf gleich, auf den Thron gehoben und zum umjubelten Mittelpunkt des feiernden Völkchens.

So werden Träume wahr! Und im Spiel um Kirmes, König und Hofstaat hält das Schützenfest für jeden eine Rolle und Aufgabe bereit und lässt im Miteinander der feiernden Freunde Leib und Seele auf ihre Kosten kommen!

Wer gerne gut isst und trinkt, die Heimat liebt, Folklore mag und – jenseits der leiblichen Wohlgenüsse – innere Stärkung sucht, ist beim Stadtschützenfest richtig. Denn das große Bruderschaftstreffen ist auf diese Grundbedürfnisse zugeschnitten.

Unser „Tischlein Deck Dich“ steht auf dem Sonnenhausplatz, wo Freunden und Gästen des Brauchtums alles aufgetischt wird, was in niederrheinische Landen zu Kirmeszeiten gern gegessen und getrunken wird. Zu Altbier und Currywurst gibt es Wohlfühl-Atmosphäre und Volksfeststimmung nach dem Motto „Drenk doch eene mött“ – Tschingderassabumm!

Für den „Traum in Tüll“ bieten die Gastgeber (in der alten Reithalle von Schaffrath) am Samstag eine märchenhafte Ballnacht, bei der nicht selten die eine oder andere langlebige Beziehung „wachgeküsst“ wird – denn da „hummt“ es nur so von schönen Prinzessinnen und schützengrünen Froschkönigen ………

Den spontanen „Karrieresprung“ zur Königswürde machen die Schützen beim Vogelschuss unter sich aus. Wer den (Holz-) Vogel abschießt, steigt für ein traumhaftes Jahr zum viel beachteten Repräsentanten des regionalen Sommerbrauchtums auf. Er geht als „König“ in die Annalen einer Jahrhunderte alten Tradition ein!

Das Schützenbrauchtum vermittelt uns das herzliche Gefühl, in einer großen Gemeinschaft geborgen zu sein. Besonders deutlich wird das bei der Krönungsmesse im Münster.  Hier leisten wir das traditionelle Glaubensbekenntnis, das in diesem Jahr von einem besonderen Festprediger aus Roermond bischöflich begleitet wird. Das weist zusätzlich auf das europäische Miteinander hin, dem sich die Traditionsverbände verschrieben haben.

Beim prunkvollen Umzug durch die Stadt bekräftigen anschließend 2500 Schützen und Musikanten, was „Einigkeit“ bedeutet –Wertebewusstsein im Gleichschritt!

Das I-Tüpfelchen: Unser „Tischlein deck dich“ bringt am Ende alle auf dem Sonnenhausplatz zusammen – zum Schmausen, Tanzen und Singen.

Ein Sommer-Märchen wird wahr. Und so lautet die Einladung zum Stadtschützenfest: Freut euch des Lebens!   [Text: BBM Horst Thoren]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.