Hallenöffnungen in Viersen stehen bevor – Sportvereine müssen Hygienekonzepte vorlegen

Das Land Nordrhein-Westfalen hat mit der jüngsten Änderung der Corona-Regelungen die Nutzung von Schul-Hallen für den Vereinssport freigegeben. Die Vorbereitungen zur raschen Öffnung der städtischen Gymnastik-, Turn- und Sporthallen laufen.

Viersen – Neben der reinen Sportfläche werden nur die Toiletten und Sanitätsräume zugänglich sein. Dusch- und Waschräume, Umkleiden, Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume müssen aufgrund der rechtlichen Vorgaben weiterhin geschlossen bleiben. Außerdem gibt es eine Vielzahl weiterer Einschränkungen. Dazu müssen die Vereine ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept vorlegen.

Alle betroffenen Vereine sind bereits von der Stadtverwaltung angeschrieben worden. Nun müssen die vorrangigen Anforderungen der Schulen und die Interessen der Vereine sowie der Reinigungs- und Hygieneplan für die Hallen unter einen Hut gebracht werden. Die Verwaltung rechnet damit, dass am Montag, 25. Mai, weitere Informationen vorliegen, nach denen die genauen Öffnungszeiten bestimmt werden können.