Hans-Jonas-Park für zwei Wochen gesperrt

Am Montag, 8. Februar, beginnen die vorbereitenden Arbeiten zur Umgestaltung des Hans-Jonas-Parks. Aus Sicherheitsgründen wird der gesamte Park und alle Wegeverbindungen für ca. zwei Wochen vollgesperrt. Die Umgestaltung des Parks startet in der ersten Jahreshälfte.

Mönchengladbach – Der Hans-Jonas-Park wird zu einem Begegnungsort mit hoher Aufenthaltsqualität umgestaltet. Mit der Neugestaltung werden die Potenziale der Parkanlage freigelegt. Mitten im Zentrum entsteht so ein Ort, der Spiel-, Aufenthalts- und Bewegungsbereiche für alle Zielgruppen bieten wird. Die Parkanlage wird zukünftig über die bestehenden sechs Eingänge erreichbar bleiben und verfügt über verschiedene, dezentral angelegte Zonen.

Ein neues Wegekonzept und die Ost-West-Achse, die vom Vorplatz der VHS bis zur sogenannten Traumstraße reicht, sorgen für eine bessere Begehbarkeit. Vom Wegekreuz auf der Höhe des STEP verteilen sich die Nebenwege zu allen weiteren Zielen des Parks. Sie sind zwei Meter breit, asphaltiert oder wassergebunden. Die neu gestaltete Beleuchtung trägt zusätzlich dazu bei, dass der Park auch in den Abendstunden kein Angstraum mehr sein wird.

Die Fertigstellung ist für 2022 vorgesehen. Das Projekt wird mit EU-, Bundes- und Landeszuschüssen im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt gefördert.