Herbstlicher Farbenzauber lockte zur Krefelder Rennbahn

Langsam kehrt wieder Normalität ein, die auch den Krefelder Herbstzauber auf der Rennbahn wieder möglich machte. An drei Tagen nutzten zahlreiche Besucher die spätsommerlichen Temperaturen für das bunte Angebot, welches Gourmets und Kunstkennern präsentiert wurde.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Krefeld – Seit mittlerweile 2014 lädt die Messe Krefelder Herbstzauber, als Einkaufs- und Erlebnisevent auf die Krefelder Galopprennbahn. Hier präsentieren ausgesuchte Aussteller ihre Produkte, die neben Kulinarischem, Kunst, Schmuck, Mode und Dekorativem noch Platz lassen für ein abwechslungsreiches, musikalisches Rahmenprogramm.

Foto: Rheinischer Spiegel/Rita Stertz

Mit den aktuellen Corona-Regelungen wurde der herbstliche Farbenzauber wieder möglich und wo sonst edlen Rennpferden zugejubelt wird, da reihte sich am letzten Wochenende ein umfangreiches Warenangebot aneinander. Schauen, schlendern, genießen und dabei einen herrlichen Herbsttag auf sich wirken lassen, war das Motto der Veranstaltung und der Wettergott meinte es gut. Bei angenehmen Spätsommertemperaturen luden ausgewählte Aussteller ein Accessoires, handgefertigte Schmuckstücke und kleine Kunstschätze auszusuchen oder exotische Gewürze, selbst gemachte Marmeladen, Käse und Wein zu kosten.

Herbstliche Mode oder wintertaugliche Stauden für die Besucher mit grünem Daumen ergänzten das kulinarische Angebot rund um gesellige Biergärten mit Flammlachs oder wohlschmeckenden Eintöpfen, während Klavierspieler Norbert Schulte den musikalischen Part gekonnt ausfüllte. (ea)

Foto: Rheinischer Spiegel/Rita Stertz