#hierwirdgeimpft – gemeinsame Impfaktion von IHK, Unternehmerschaft und AOK in Willich und Kempen

Auch die Wirtschaft am Mittleren Niederrhein beteiligt sich an der bundesweiten Impf-Aktionswoche unter dem Motto #hierwirdgeimpft.

Kempen/Willich – So haben die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein und die Unternehmerschaft Niederrhein gemeinsam mit der AOK Rheinland/Hamburg ein Impfmobil organisiert, das in den Gewerbegebieten Am Selder (Kempen) und Münchheide (Willich) Halt machte.

„Insgesamt konnten wir durch die Aktion rund 50 Menschen im Kreis Viersen von der Impfung überzeugen“, erklärt IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. „Für viele unserer Mitgliedsunternehmen ist eine hohe Impfquote sehr wichtig, damit es zu keinen weiteren Einschränkungen kommt“, so Steinmetz. Gastgeber waren die Unternehmen Alders Electronic in Kempen und Media Spectrum in Willich. Media Spectrum ist ein Veranstaltungsunternehmen, das außerordentlich von den Einschränkungen betroffen war. „Jede Impfung zählt“, erklärt Geschäftsführer Dirk Schmidt-Enzmann. „Deswegen haben wir gerne die Aktion auf unserem Parkplatz unterstützt.“

Auch Martin Alders, Geschäftsführer der Alders Electronic GmbH in Kempen, hat seine Flächen gerne für die konzertierte Impfaktion zur Verfügung gestellt und damit für ein Stückweit mehr Sicherheit im Kampf gegen die Pandemie gesorgt. „Der Appell der beiden Institutionen, unterstützt von der AOK mit ihrer Gesundheitsexpertise, kam genau zur rechten Zeit“, sagt er.

Auch aus Sicht der Unternehmerschaft Niederrhein ist die Aktion von großer Bedeutung. „Gesunde Mitarbeiter sind ein Schlüssel für gute Geschäfte. Auch Unternehmen, die am Ende keine Beschäftigten gemeldet haben, waren dankbar über unsere Initiative. So konnten sie das Thema noch einmal bei den Beschäftigten auf die Tagesordnung setzen“, erklärt Hauptgeschäftsführerin Kirsten Wittke-Lemm. Die AOK Rheinland/Hamburg unterstützt mehrere mobile Impfangebote. „Der Impfstoff ist kein knappes Gut mehr. Er muss zu den Menschen kommen“, so Peter Schmitz, stellvertretender Regionaldirektor. Deswegen sei es richtig, an allen Orten, an denen Menschen zusammenkommen, mobile Impfangebote vorzuhalten. (paz)

Haben die Impfungen im Gewerbegebiet Münchheide organisiert (v.l.n.r.): Dr. Ralf Wimmer (stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Unternehmerschaft Niederrhein), Christoph Jordans (Geschäftsstellenleiter der AOK Viersen), Dirk Schmidt-Enzmann (Geschäftsführer Media Spectrum) und Gregor Werkle (Leiter Wirtschaftspolitik bei der IHK Mittlerer Niederrhein). Foto: IHK