Hilfe für Familien – Jugendamt bietet Unterstützung bei Herausforderungen durch Corona-Krise

Die Familienberatung des städtischen Jugendamts bietet Unterstützung bei den Herausforderungen, die sich aus den Einschränkungen wegen des neuartigen Corona-Virus ergeben.

Viersen – Ziel des Angebotes: Probleme ansprechen und nach Lösungen suchen, bevor sie sich zu einer familiären Krise entwickeln. Die Familienberatung ist telefonisch zu erreichen unter 02162 101-767 und -772 sowie per E-Mail an familienberatung@viersen.de.

Bekannt ist die Familienberatung des Jugendamtes vor allem durch die Willkommensbesuche bei Familien, die ein Baby bekommen haben. Diese Hausbesuche müssen zurzeit leider wegen des Corona-Virus ausfallen. Informationen rund um das Thema „Baby und Familie“ gibt es aber weiterhin. Die Mitarbeiterinnen des Jugendamtes helfen darüber hinaus, wenn Fragen und Probleme auftauchen.

So gibt es Tipps und Anregungen für die Freizeitbeschäftigung mit Kindern im Alltag. Wer Hilfe bei Problemen braucht, die durch das aktuell engere Zusammenleben auftauchen, findet hier Unterstützung. Die Mitarbeiterinnen haben ein offenes Ohr, wenn ein Austausch helfen kann, eine drohende familiäre Krise abzuwenden. Beratung und Gespräche, die normalerweise bei Hausbesuchen im Mittelpunkt stehen, werden vorübergehend telefonisch angeboten.

Die Familienberatung des städtischen Jugendamts war in den vergangenen 12 Jahren bei rund 6000 Familien nach der Geburt eines Kindes zu Gast. Dabei konnten die Mitarbeiterinnen den Eltern ein umfassendes Angebot an Beratung und Informationen präsentieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.