„Ich geh mit meiner Laterne“: Bunte Lichter in Viersen-Rahser

Es ist noch eine Woche hin, bis wir am 11. November nicht nur den Karneval beginnen, sondern auch dem heiligen Martin gedenken. Die berühmteste Tat des Heiligen war die Teilung seines Mantels mit einem bedürftigen Bettler am Stadttor von Amiens, die noch heute nachgespielt wird.

Viersen-Rahser – Nicht anders beim gestrigen St. Martins-Zug durch das Rahser in Viersen. Hunderte Familien folgten dem Reiter (Michael Mertens) auf dem fast weißen Pferd mit ihren bunten Laternen vom Nelkenweg durch den Bezirk bis hin zum Feuer an der Rahserstraße. Begleitet wurden sie vom Viersener Tambour Corps 1925 e. V., dessen Mitglieder gekonnt ein traditionelles Martinslied nach dem anderen in den Abendhimmel schmetterten.

Foto: Martin Häming

 

Die Termine der Viersener Züge finden Sie bei uns …

St. Martin reitet wieder durch Viersen: 1.701 Jahre Martin von Tours