„Ich habe lange nicht mehr so gelacht, wie in dieser letzten Stunde.“

Vor einem vollen Haus lasen der bekannte Dülkener Autor André Schmitz und Orpheumsmitglied Martin Recker aus dem neuen Buch „Narrentheater – wie das Leben so spielt“. Ein Abend, der die Lachmuskeln trainierte und Lust machte auf mehr.

Viersen-Dülken – Nach seinem Erstlingswerk „Napoleon in Dülken – Nachtwächtergeschichten“ entführt der Dülkener André Schmitz mit seinem neusten Werk „Narrentheater – wie das Leben so spielt“ nun in die Welt des Theaters, denn seit vielen Jahren entwirft der Autor lustige Theater- und Bühnenstücke für die Spieler und Sänger der „Großen Karnevalsgesellschaft Orpheum“. Das sich das neue Werk auch zum Vorlesen eignet, zeigte am Montagabend André Schmitz gemeinsam mit Martin Recker in den vollbesetzten Räumen der Dülkener Versicherungsmakler GmbH. Rund 40 Zuhörer hatten ihren Weg gefunden, bis auf den letzten Platz waren die Stücke besetzt.

Foto: privat

Die auf typisch niederrheinische Art derben, wunderbaren und humorvollen Einakter bewiesen bei dem kurzweiligen Abend, dass es sich lohnt dem Volk aufs Maul zu schauen. Den Abend prägten Stücke aus dem Schöppenmarkt, Oh du fröhliche Weihnachtszeit und Kaninchenzuchtverein, die für den einen oder anderen Schmunzler sorgten und die Lachmuskeln bis zur letzten Sekunde trainierten.

Das Buch, welches sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk eignet, ist im Handel (z. B. im Dülkener Büchereck) oder direkt beim Viersener Kater Literaturverlag für 13,99 Euro erhältlich. (nb)

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.