Im Turm der evangelischen Kirche gibt es Risse

Der Haupteingang der evangelischen Kirche auf dem Rheydter Marktplatz ist wegen Steinschlags gesperrt. Die Situation ist problematisch. Der Turm bildet Risse.

Rheydt – Vor kurzem erhielt Pfarrer Stephan Dedring einen besorgniserregenden Anruf, dass an der ev. Hauptkirche Steine aus dem Turm gebrochen waren. Der Pfarrer rief sofort einen Steinmetz und einen Architekten an, die den Turm begutachten sollten.

Es stellte sich heraus, dass an dem Kirchturm Bögen mit Eisenstiften an den Säulen verbunden wurden, die verrostet sind. Das war vor rund 120 Jahren gängige Praxis. Feuchtigkeit, die im Laufe der Jahre in die Fugen eindrang, ließen das Eisen rosten und der Basaltstein wurde von innen aufgesprengt. Der Haupteingang der evangelischen Kirche bleibt nun weiträumig abgesperrt. Leider dürfen die Glocken nicht läuten.