Impfzentrum des Kreises schließt für zwei Tage

Weil das Land im Moment nur wenig Impfstoff für Erstimpfungen liefern kann, bleibt das Impfzentrum des Kreises am Donnerstag, 24. Juni, und am Sonntag, 27. Juni, geschlossen. Da für diese beiden Tage nur wenige Termine vergeben wurden, ist der Aufwand für den Betrieb nicht gerechtfertigt.

Viersen-Dülken – Termine, die für diese beiden Tage vorgesehen waren, werden vollständig auf Samstag, den 26. Juni, verschoben. Personen die von der Terminverschiebung betroffen sind, werden telefonisch oder gegebenenfalls per Mail über die Änderungen informiert. Betroffen sind von der Verschiebung 368 Menschen, die einen Termin am Donnerstag gehabt hätten, sowie 71 Menschen, die am Sonntag geimpft worden wären. (opm/paz)

Foto: Rheinischer Spiegel

2 Kommentare

  1. 🤦🤦🤦…aber der Grögaz = Größter Gesundheitsminister aller Zeiten = Jens Spahn hat doch gesagt, dass Jede,Jeder,Jedes sich ohne Probleme impfen lassen könnte. Auch die Kinderlein – was aber die Fachleute der Still etwas anders sehen. Germany on top. Ever 😉🥳

  2. Ich finde es nicht Verantwortlich in Viersen einfach das Impfzentrum zu schließen und die Personen die einen Termin hätten nichtmal zu Benachrichtigen. Absurd und ohne Verantwortungsgefühl Personen mit Terminen haben zu mir gesagt, was soll es gehe ich eben nicht Impfen, kommt auf ein paar tote nicht an, denn wir in Viersen haben genug Einwohner.

Kommentare sind geschlossen.