In Viersen eröffnet Deutschlands erste Open-Air-Mezcaleria

Trotz aller Widrigkeiten und Kämpfe gegen Ämter und Bürokratie setzt sich in Viersen die Einzigartigkeit des besonderen Mezcal-Geschmacks durch – ab 10. Juni lockt an der Großen Bruchstraße ein Ort der Wechselwirkung.

Viersen – Mexiko überrascht immer wieder mit neuen Erfahrungen: ein neuer Geschmack, ein einzigartiges Abenteuer oder ein geheimnisvoller Ort, der seit Jahrhunderten darauf wartet, entdeckt zu werden. Jahrhundertalt ist die neue Mezcaleria in Viersen zwar nicht, ein einzigartiges Abenteuer und unbekannte faszinierende Geschmacksrichtungen sind aber garantiert.

Ioannis Panagou hat direkt angrenzend an das Mexican-Restaurant an der Großen Bruchstraße Deutschlands erste Open-Air-Mezcaleria geschaffen. Lange hat es gedauert, denn seine Ideen wurden immer durch Viersener Ämter im Keim erstickt. Ursprünglich wollte er das gegenüberliegende Taschenplätzchen an der Königsallee nutzen, Veranstaltungen wurden abgelehnt, dann wurden bereits zugesagte Fördergelder wieder gestrichen – die Farbe passte nichts ins Stadtkonzept.

Dabei wird die neue Mezcaleria jetzt schon als Highlight für die Viersener Südstadt gehandelt und zeigt wie wichtig solche außergewöhnlichen Orte für eine Stadt sind – auch wenn sie völlig im Gegensatz zu den gewünschten häufig farblosen Strukturen der Stadtplanung oder der Verwaltung stehen. Zahlreiche Rückschläge mit der Bürokratie musste Ioannis Panagou überstehen – und er tat es auf seine ganz persönliche, einzigartige Weise. Er erhob seine Stimme und mobilisierte Kunden, Freunde und Bekannte. Mit Erfolg, denn er war sich sicher: Unrecht lässt sich nicht bekämpfen wenn man schweigt.

Eine Mezcaleria ist ein Ort der Wechselwirkung. Dort treffen sich Geister und Menschen um sich auszutauschen. Dort wird Mezcal getrunken, das mythische Getränk der Zapoteken Oaxacas.
Clandestino an der Großen Bruchstraße ist die erste Open Air Mezcaleria in Deutschland. Mit einer Auswahl aus unzähligen handgemachten Mezcal-Sorten, raffinierten Cocktail-Kreationen sowie mexikanischem Streetfood, hausgemachtem Craft-Bier vom Fass, fermentierten Limonaden und einem Ambiente zum Chillen mit geräumigen Tischen und einem Lounge Bereich.
Die Bar der Mezcaleria ist etwas Außergewöhnliches. Mit mexikanischem Kunstwerk, Liebe zum Detail und einem Angebot an Drinks, welches in Deutschland (vielleicht) nur in den großen Städten zu finden ist. (dt)

Foto: VI


Teilen Sie mit anderen Lesern/innen Ihre Erfahrungen zur „Clandestino“. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!