Vom DSDS-Casting und seiner Leidenschaft zum Partyschlager: Interview mit Rico S.

Dieter Bohlen gab vor fünf Jahren dem Kempener Sänger Enrico Schumacher den Rat zum Popschlager zu wechseln. Heute ist der Künstler als Rico S. bekannt und arbeitet hart an seiner Karriere. Wir trafen ihn zum Interview und fragten nach Erfahrungen, Ritualen und Emotionen.

Schlager/Kempen/Mönchengladbach – Schon in seiner Kindheit wuchs Enrico Schumacher mit dem Musikgenre Schlager auf. Geboren 1991 in Kempen, absolvierte der in Mönchengladbach lebende Sänger allerdings zunächst eine Ausbildung zum Fachlageristen. Vor fünf Jahren nahm er an der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ teil, damals noch mit dem Lied „Dieser Weg“ von Xavier Naidoo. Im Recall traf er nicht den Nerv der Jury, folgte jedoch dem Rat von Jurymitglied Dieter Bohnen und wechselte zum Partyschlager. Erfolgreich wie sich heute zeigt, denn mittlerweile tourt der Sänger mit seinem Künstlernamen Rico S. durch die Region. 2017 belegte er den 2. Platz des Castings ZSDS (Zaremba sucht den Superstar) in Duisburg und hat seine erste offizielle Single mit dem Titel „Es ist perfekt“ vorgestellt, der von Michael Zaremba geschrieben und komponiert wurde.

Foto: privat

RS: Rico, du stammst vom Niederrhein, wohnst in Mönchengladbach, aber bist dort nicht geboren?
Rico S.: Nein, ich wurde am 21. August 1991 in Kempen geboren.

RS: Und hast dort bereits deine ersten Erfahrungen mit der Schlagerbranche machen können?
Rico S.: Der Schlager hat mich schon seit meiner Kindheit begleitet, durch meine Mutter. Schlager wurde nach DSDS und ZSDS 2016 zur Karriere. Dann kamen die ersten Auftritte erst in Mönchengladbach sowie in Bonn usw.

RS: Geschafft hast du es damals mit einem anderen Musikgenre nur in den Recall, aber wie sich zeigt, war der Wechsel als Künstler zum Schlager genau der richtige Weg. Was würdest du machen, wenn du kein Sänger wärst bzw. was machst Du noch beruflich?
Rico S.: Puhh, eine sehr gute Frage, denn ich hatte mir mal überlegt in den Boxring zu steigen, einfach weil ich den Sport sehr interessant fand. Aber das würde ich heute nicht mehr machen. 2012 schloss ich meine Ausbildung als gelernter Fachlagerist ab und habe so genügend Zeit „nebenbei“ meine Leidenschaft als Sänger auszubauen.

RS: Erinnerst du dich noch an deine erste Studio-Erfahrung?
Rico S.: Eine fantastische Erfahrung, die ich im letzten Jahr machen durfte. Gerne würde ich weitermachen und meine 2. Single produzieren lassen.

RS: Auf welche deiner Aufnahmen bist du am meisten stolz?
Rico S.: Natürlich auf meine erste Single „Es ist perfekt“, die seit November 2017 auf allen Downloadportalen erschienen ist. Klar, es ist die 1. Single und man ist einfach unfassbar stolz.

RS: Erzähle uns von deiner schönsten oder schlimmsten Erfahrung auf der Bühne.
Rico S.: Meine schönste Erfahrung durfte ich dieses Jahr 2018 in Düsseldorf erleben. Die Stimmung war mega und die Zuschauer top. Und dann gab es diesen Moment, den ich nie vergessen werde. Die Musik stoppte und trotzdem sangen die Besucher den Titel weiter – ein unvergessliches Gänsehautfeeling.

RS: Was ist deine Lieblingsbeschäftigung auf Tour, pflegst du irgendwelche Rituale?
Rico S.: Für mich ist der Kontakt zwischen den Gästen bei der Veranstaltung immer wichtig. So lernt man das Publikum schon vor dem Auftritt kennen. Danach finde ich dann fünf Minuten vor dem Auftritt zur Ruhe, gehe noch einmal in mich und betrete dann die Bühne.

RS: Welche Hobbys hast du?
Rico S.: An erster Stelle natürlich das Singen, wobei das schon viel mehr als nur ein Hobby ist. Ich unternehme aber auch gerne Dinge mit meinen Freunden, spiele Fußball, gehe schwimmen oder entspanne mich mit Videospielen.

RS: Welchen Rat würdest du jungen Musikern geben, die sich als Profi durchsetzen wollen?
Rico S.: Ich kann jungen Musikern nur den Rat geben sich nicht runterziehen zu lassen – egal was kommen wird. Man hat immer Hater und Neider. Sie haben Fans, Familie und Freunde, sogar Künstlerkollegen, die einen ehrlichen Rat geben und diesen sollte man beherzigen.

Kontakt zu Rico S. über PES Production, c/o Michael Schruba, Telefon: 0281 446 132 2  oder Mail: booking-rico.s@t-online.de – und natürlich über seine Seite rico-s-schlager.jimdo.com.