„It’s my life“ – VIP’s talkten in der Erasmus-Aula

Zum zweiten Mal inszenierte das Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasium am vergangenen Freitag ein gekonntes Multimedia-Spektakel mit Ehemaligen der Schule, die besonders erfolgreiche Lebenswege gegangen sind.

Viersen – „Tatsächlich irritierte mich die Nachricht meiner Sekretärin sehr: Ein Norbert Kox bittet um ihren Rückruf.“
Für Dr. Bernd Martens, Jahrgang 1966, Vorstandsmitglied der Audi AG in München ist es unbestritten schon ein paar Tage her, seit er am früheren Viersener Humanistischen Gymnasium sein Abi gebaut hat. „Ich dachte, vielleicht habe ich ja damals meine Turnschuhe in der Sportumkleide stehenlassen oder so …“, beschreibt Martens augenzwinkernd seine spontanen Deutungsversuche, warum, um alles in der Welt, sich mehr als dreißig Jahre nach Ende seiner Schulzeit ausgerechnet sein ehemaliger Sportlehrer telefonisch bei ihm in der Vorstandsetage meldet.
Wenige Monate später sitzt Martens auf dem Promi-Sofa des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums. Lebenswege die Zweite: Zu gerne ist er dem Ruf seiner ehemaligen Schule, bzw. deren Nachfolgeschule gefolgt und spricht mit WDR-Promi Dieter Könnes über seine steile Karriere, die seit dem Abitur in Viersen immer schnellere Fahrt aufnahm.

Foto: Susanne Thewißen-Beckers

Sieben Gäste zeigten: Wege zum Erfolg sind sehr individuell.

„Wege können sich ergeben, Umwege sind manchmal inklusive, auch Sackgassen, um „darin stecken zu bleiben“, Einbahnstraßen zum Verirren. Manch einer betritt Nebenpfade, wählt gar Trampelpfade durchs Dickicht oder dreht um und startet noch mal ganz neu“, so startete Schulleiter Christoph Hopp einen außergewöhnlichen Abend – irgendwo zwischen Berufsberatung und „Wetten, dass …“ made in Viersen.

Spannend auch die Biografien der anderen Talkgäste: Dr. Nicole Mocigemba (Beiersdorf AG), Lisa Fröhlich (Master CEMS International), Prof. Dr. Leif Erik Wollenweber (Unternehmensberater und Businesscoach), Bianca Fatouros (Landmarken AG), Lars Rohwer (Siemens Healthineers).

Und: Dr. Andreas Coenen, Landrat des Kreises Viersen und ebenfalls ehemaliger Erasmus-Schüler. Nein, er habe nicht gleich als junger Mann das Ziel gehabt, nun ausgerechnet einmal Landrat zu werden, aber er sei ungeheuer dankbar dafür, heute ein so interessantes Amt zu bekleiden, verriet er Dieter Könnes, ebenfalls Ehemaliger der Schule und ebenso routinierter wie amüsanter Präsentator des Abends.
Norbert Kox, „Immer noch“-Sportlehrer und Mitveranstalter „Lebenswege die Zweite“, zelebrierte auf der Bühne zusätzlich ein ganz persönliches Wiedersehen. Schulfreunde und er feierten vor einer komplett gefüllten Aula ihr 45-jähriges Abiturjubiläum am – wie kann es anders sein – ehemaligen Viersener „Huma“. (Susanne Thewißen-Beckers)

Foto: Susanne Thewißen-Beckers