Jahreshauptversammlung Mönchengladbacher Karnevalsverband

Seit vielen Jahren wird diese Versammlung im Saal der Gaststätte „Alt Eicken“ unter der Leitung von Rolf und Martina Zingsem durchgeführt. Fast alle Karnevalsgesellschaften waren dieser Einladung gefolgt und hatten ihre Delegierten entsandt.

v.li.: Dr. Markus Hardenack, Horst Beines, Gert Kartheuser, Bruno Wiesner

Mönchengladbach – Gert Kartheuser, der im letzten Jahr zum neuen MKV-Vorsitzenden gewählt wurde, begrüßte die Anwesenden, ganz besonders aber das amtierende Prinzenpaar Dirk und Martina sowie den Ehrenvorsitzenden Bernd Gothe.

Zur Totenehrung erhoben sich alle von ihren Stühlen. Stellvertretend für alle wurden noch einmal Emil Knour, Annette Böhm, Norbert Amend und Josef Amend genannt. Josef Amend, der Stadthoppeditz, war am Morgen der Jahreshauptversammlung leider verstorben.

Als Protokollführerin bis zum Tagesordnungspunkt 10. wurde, wie bisher, Nicole Tillmann eingesetzt. Ab diesem Punkt sollte dann die evtl. neu zu wählende Schriftführerin das Amt übernehmen.

Da den Gesellschaften der Jahresbericht des Vorsitzenden Kartheuser vorlag, wollte er nur noch vier Punkte hervorheben:

Hoppeditzerwachen: Viele Jahre wurde diese Veranstaltung auf dem Kapuzinerplatz durchgeführt und in 2018 zum ersten Mal auf dem Sonnenhausplatz. Dies war nur mit viel Hilfe und Unterstützung möglich. Auch Politik und Verwaltung haben mitgespielt und wo war es möglich, an diesem Tag einen verkaufsoffenen Sonntag durchzuführen. Bei der Bevölkerung war es super angekommen und es konnten viele neue Leute hinzugewonnen werden.

Prinzenproklamation: Durch den Umbau der Kaiser-Friedrich-Halle musste nach Rheydt ausgewichen werden. Vom Platzangebot war es besser als in der KFH. Da es aber für den Hausmeister, die Beschallung und das Catering das erste Mal einer solchen Veranstaltung war, war nicht alles so, wie man es sich gewünscht hätte. Ansonsten war das eine hervorragende Proklamation.

Veilchendienstagszug: Hier ging sein besonderer Dank an Bernd Gothe, der diesen Posten auch weiterhin übernimmt. Aus finanziellen Gründen ist es auch erforderlich, einen sogenannten Vorzug mit Sponsoren durchzuführen. Auch bezüglich des Sicherheitskonzepts wurde dieses hervorragend von Bernd Gothe durchgeführt.

Neue Wagenhalle: Seit vielen Monaten diskutiert der Vorstand mit der Politik, so z.B. mit OB Hans Wilhelm Reiners und Dr. Gregor Bonin. Es wird immer darauf hingewiesen, die Stadt habe kein Geld usw. In nächster Zeit wird ein erneutes Gespräch geführt werden. Die Mitglieder des Landtags, Frank Boss und Jochen Klenner, unterstützen dieses Vorhaben, aber auch die Stadtväter werden gebraucht.

Zu diesem Punkt ergriff Bernd Gothe noch einmal das Wort. Das Land ist bereit einen Zuschuss zu geben und die Stadt soll die Differenz zum Baupreis übernehmen. Dazu ist diese aber nicht bereit. Die monatlichen hohen Belastungen können so nicht an die Karnevalsgesellschaften weiter gegeben werden. In den nächsten Wochen soll ein Gespräch mit den Ministern geführt werden. Auch haben sich zwei Architekten bereit erklärt, die Planung für die neue Halle kostenfrei zu übernehmen. Man ist auf die Hilfe der Stadt angewiesen, die aber immer noch Probleme macht.

Bruno Wiesner führte in seinem Kassenbericht aus, dass im Moment noch liquide Mittel zur Verfügung stehen, die aber irgendwann aufgebraucht sind, wenn in jedem Jahr ein dickes Minus zu verzeichnen ist. Der Vorstand wird im nächsten Jahr die Kosten reduzieren und versuchen, noch weitere Sponsoren zu finden.

Andreas Graf und Holger Vits hatten die Kasse geprüft und diese für einwandfrei befunden. Graf beantragte die Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes, die auch einstimmig erfolgte.

Vor Beginn der anstehenden Wahlen erklärte Bruno Wiesner, dass ein kürzerer Wahlrhythmus vorgenommen werden soll, damit nicht in einem Jahr der gesamte geschäftsführende Vorstand zur Wahl stünde.

Da Nicole Tillmann (Schriftführerin) und Klaus Werthmann (Hofmarschall) für diese Posten leider nicht mehr zur Verfügung standen, dankte Kartheuser ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz und überreichte Blumen und Gutschein an Nicole und einen guten Tropfen (Rotwein) an Klaus. Nicole fand ganz besondere Wort als Dankeschön. Klaus hatte dieses Amt fünf Jahre inne und hat es geliebt und gelebt. Er habe viele schöne Momente erlebt, die unvergesslich sein werden. Er bedankte sich bei allen, die ihm ihr Vertrauen entgegen gebracht haben.

Dann erfolgten die Wahlen:

  • Stellvertretender Vorsitzender: Markus Hardenack für 3 Jahre, einstimmig
  • Geschäftsführer: Horst Beines für 3 Jahre, einstimmig. Er führte allerdings an, dass dies seine letzte Amtszeit sei und er wünscht sich, dass er in 2 Jahren jemanden an der Seite habe, den er einarbeiten könne.
  • Schriftführer: Ulrike Haasen für 2 Jahre, einstimmig
  • Fachbereich VDZ: Jost Fünfstück für 3 Jahre, einstimmig
  • Hofmarschall: Christian Ernst für 1 Jahr, einstimmig.

Weiter wurde Dietmar Wirt zum neuen Kassenprüfer gewählt und der Versammlung wurde mitgeteilt, dass die Termin-Koordination nicht mehr von Dieter Beines sondern von Dirk Weise durchgeführt wird.

Kartheuser teilte der Versammlung weiter mit, dass sich die KG Blau-Gelbe Funken Geistenbeck aufgelöst habe. Weiter bat er die Anwesenden, Werbung zu machen für den Freundeskreis, denn dieser unterstützt den MKV in jeglicher Hinsicht. Erfreulich war, dass bereits 40 neue Mitglieder aufgenommen werden konnten.

Das Hoffest in diesem Jahr findet noch einmal im Maria-Hilf statt, aber ab kommenden Jahr bei der Volksbank in Neuwerk, denn die Verzehrkosten beim Hoffest musste bisher der MKV übernehmen.

Kartheuser gab dann noch die geplanten Termine des MKV bekannt:

  • 28.07. Boule- und Tennis-Turnier
    11.10. Vorstellabend 18.00 Uhr
    10.11. Hoppeditzerwachen (wahrscheinlich Sonnenhausplatz)
    15.11. Prinzen-Paar-Proklamation in der RedBox am Sparkassenpark
    16.11. Kinderprinzenpaar-Proklamation (Haus Erholung)
    23.11. „Preis des Rheinischen Karnevals“ auf der Trabrennbahn
    21.12. Weihnachtssingen „Das Original“ (Marktplatz Rheydt)

Zum Schluss bedankte sich Kartheuser, der diese Versammlung souverän geleitet hatte, noch einmal bei den Gesellschaften für ihre rege Teilnahme, bei der Presse für die positive Berichterstattung und beim Social-Media-Team des MKV.     (Text: Marlene Katz)