Jede Maske hilft – Online-Händler unterstützt SV Blau-Weiss Concordia 07/24 Viersen

Nach dem Brand der Turnhalle in Helenabrunn besteht nun die Möglichkeit den SV Blau-Weiss Concordia 07/24 Viersen e.V. mit dem Kauf von FFP2-Masken bei der Firma Oldtimer Thimm zu unterstützen. 

Viersen-Helenabrunn – Die Firma Oldtimer Thimm, spezialisiert auf den Online-Handel von KFZ-Ersatzteilen, bietet aktuell in Kooperation mit Samir Mehmedagic von der P&S Handelsgesellschaft aus Düsseldorf zertifizierte FFP2-Masken zu Sonderpreisen an: Der Stückpreis dieser Masken beträgt 1,07 € und ab einer Abnahmemenge von 10 Stück sind die Versandkosten inklusive. Die Masken werden innerhalb eines Tages nach Bestelleingang versendet.

Nachdem der Geschäftsführer des Online-Händlers, Karsten Thimm, von der Notsituation des Vereins SV Blau-Weiss Concordia 07/24 Viersen e.V. aufgrund der abgebrannten sportlichen Heimat erfahren hatte, kontaktierte er den 1. Vorsitzenden des Vereins, Andreas Harmes, und bot seine Hilfe an: Von jeder verkauften Maske, die mit dem Hinweis BWC bestellt wird, gehen 10 Cent an den Verein als Unterstützung zur Wiederbeschaffung der verbrannten Spiel- und Trainingsausrüstung.
Für die unbürokratische Abwicklung dieser Bestellungen wurde eine eigene E-Mailadresse eingerichtet: Bwc@oldtimer-thimm.de. Diese FFP2-Masken sind CE zertifiziert und geprüft nach EN149:2001.

Karsten Thimm (links) und Andreas Harmes vereinbaren eine finanzielle Unterstützung des Vereins BWC durch anteilige Beteiligung am Verkaufserlös. Foto: Verein

 

3 Kommentare

  1. Also nach wie vor gilt die Corona Verordnung des Landes Nrw vom 11.1.2021-31.1.2021 und solange keine andere kommt reicht es mit Alltagsmasken.

  2. Und schaut bitte in der Gebrauchsanweisung(Beipackzettel) ob die Masken überhaupt Viren abhalten.Sind viel im Umlauf die NICHT für den Schutz gegen Virn geignet sind.

  3. Super, zertifizierte FFP2-Masken zu günstigen Preisen, das ist super für Endverbraucher
    und die Spenden sind überaus positiv zu bewerten, vielen Dank an Herrn Thimm.

Kommentare sind geschlossen.