Jelena Ivanovic‘ „Heimland“ führt in Viersener Gärten und Parks

Die Kulturabteilung der Stadt Viersen lädt für Freitag, 17. September, und Samstag, 18. September 2021, zum Tanzspaziergang „Heimland“ ein. Die Aufführung war bereits im Frühjahr geplant, musste aber corona-bedingt verschoben werden. Die aktuelle Produktion der Choreografin Jelena Ivanovic wird in Viersener Gärten und Parks aufgeführt.

Viersen – „Heimland“ startet an beiden Tagen an der Festhalle, Hermann-Hülser-Platz 1. Am Freitag, 17. September, geht es um 19 Uhr los. Die Aufführung am Samstag, 18. September, beginnt bereits um 17 Uhr. Von dort geht es auf den Weg in die Gärten und Parks der Innenstadt. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität sind möglicherweise nicht alle Spielorte vollständig zugänglich.

Jelena Ivanovic ist bekannt dafür, ungewohnte Orte zu inszenieren. In Viersen will die Choreografin Parks und Gärten mit der Sprache des Tanzes erobern und ihr Publikum auf eine ungewöhnliche Reise mitnehmen. Mittels Tanz, Schauspiel, Musik und Gesang unter freiem Himmel eröffnen die Darstellerinnen und Darsteller einen neuen, unerwarteten Zugang zu scheinbar erforschtem Gelände. Das Publikum wird das Geschehen nicht statisch von einem Ort aus verfolgen, sondern spazierengehend „erlaufen“. Dabei entstehen Überraschungsmomente und neue Sichtweisen und es öffnet sich Raum für eigene Fantasiewelten.

Jelena Ivanovic ist ausgebildete Tänzerin und Choreografin, Festivalgründerin, Tango-Dozentin und Impulsgeberin.  Ihre abendfüllenden Inszenierungen wurden auf internationalen Tanzfestivals in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Tschechien, Kroatien und Ungarn gezeigt.

Tickets sind ausschließlich im Vorverkauf zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) sind beim Ticketing der Stadt Viersen, Heimbachstraße 12, 41747 Viersen, erhältlich. Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 8:30 bis 12:30 Uhr, donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr. Telefon 02162 101-466/-468, E-Mail kartenvorverkauf@viersen.de. Die Veranstaltung findet unter den dann gültigen Regeln der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW statt. Die Abstandsregeln müssen eingehalten werden. Bitte bringen Sie eine medizinische Maske mit.

Foto: Ursula Kaufmann