Jochen Foerster von der Bruderschaft in Waldhausen verstorben

Nachruf der St. Sebastianus- und St. Vitus Bruderschaft Obergeburth Waldhausen: Tief betroffen nehmen wir Abschied von unserem 1. Kassierer der nach schwerer Krankheit am 1. April 2019 im Alter von 60 Jahren verstarb.

Mönchengladbach – Lebenslang war Jochen unserer Bruderschaft mit Leib und Seele verbunden. Er war von den Werten des bruderschaftlichen Miteinanders überzeugt. Bereits mit 5 Jahren gehörte er zu den Kindern, die erstmals 1963 mit Hütchen und riesigen Lederwesten als Robin-Hood-Gruppe bei der Prunk aufzogen. Jochen war von 1974 bis 1979 Jungschütze und im Jahr 1979 Gründungsmitglied der Gruppe Grüne Offiziere Waldhausen, denen er 40 Jahre, überwiegend als deren Gruppensprecher, angehörte.

Im Laufe der Jahrzehnte seiner Mitgliedschaft übernahm Jochen zahlreiche Aufgaben. So fungierte er 1975 und 1977 als Adjutant, war von 1995 bis 1997 Fahnenoffizier und in den Jahren 1988, 2009 sowie 2017 Brudermeister (Foto). Bereits 1998 trug Jochen mit Stolz und Freude das Königssilber.

Dass Jochen sich für seine geliebte Bruderschaft lebenslang engagierte, war ihm eine Selbstverständlichkeit. Diese zeigt sich ganz deutlich in seiner Vorstandsarbeit. Zunächst im Jahr 1985, dann von 2006 bis 2014, übernahm er das Amt eines Beisitzers und war, beinahe zeitgleich, von 2007 bis 2014 als Archivar tätig. Zwei Jahre, 2015 und 2016, füllte er das Amt des 2. Geschäftsführers aus um es, als es notwendig erschien, zugunsten des Amtes des 1. Kassierers abzugeben.

Für seine Bemühungen um das Schützenwesen wurde Jochen 2013 mit dem Silbernen Verdienstkreuz sowie im vergangenen Jahr mit dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet.

Jochens fachliche Kompetenz und streitbare Diskussionsfreude in Fragen bezüglich unserer Bruderschaft, machten ihn viele Jahre zu einem unverzichtbaren Teil des Vorstandes. Stets stand für ihn das Wohl der Bruderschaft im Vordergrund.

Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Elisabeth, seiner Schwester Andrea und seiner Familie. Für den Vorstand: Dirk Meisen (Präsident) Klaus Gingter (1. Geschäftsführer)