Jubiläums-Musik-Gala der ONA mit Lätare-Essen – Memories of Music

Diese Veranstaltung in der Burggrafenhalle ist einzigartig in Odenkirchen und wurde zum 20. Mal von Peter Engels vorbereitet und durchgeführt. Er beschert den Odenkirchenern Jahr für Jahr einen musikalischen Leckerbissen mit tollen Künstlern und deren Musik aus Oper, Operette und Musical. Er verzaubert die Besucher mit dieser Musik für ein paar Stunden in eine traumhafte musikalische Welt So war die Halle auch in diesem Jahr bis auf den letzten Platz besetzt.

Die Moderation an diesem Abend übernahm wiederum Katrin Degenhardt, die dies schon seit vielen Jahren bravurös meisterte und auch gleichzeitig als Sopranistin im Musikteil mitwirkte.

Mönchengladbach – Am Anfang dieser Veranstaltung steht immer die Verleihung des Brauchtumspreises an eine verdiente Odenkirchener Persönlichkeit. Hierzu wurden vorab die bisherigen Preisträger namentlich von Katrin Degenhardt in Zusammenarbeit mit der „Rose von Odenkirchen“ Maya Kaspers auf die Bühne gebeten.

Der Auserwählte in diesem Jahr war Stefan Zimmermanns, bekannt wie ein „bunter Hund“ in Odenkirchen.

Peter Engels

Erwin Rüttgers, ein guter Freund von Zimmermanns, hielt die Laudatio. Diese begann wie folgt: es gibt Zeitgenossen, die kommen außerordentlich – ja beinahe ungewöhnlich – authentisch, freundlich und positiv daher. Sie wirken einfach richtig nett, sympathisch und offen. Sie hören zu, haben Verständnis für die Sorgen der Anderen, sind immer hilfsbereit und für einen da.

Einen solchen Menschen möchte ich Ihnen heute Abend vorstellen. Der diesjährige Preisträger für den Preis der Odenkirchener Gesellschaft für Kultur und Brauchtum ist Stefan Zimmermanns.

Er ist genau so eine Person, aber lassen Sie sich nicht täuschen, wenn er für eine Sache streitet, ist er auch auf jeden Fall beharrlich und im hohen Maße unerschrocken und möchte sein Ziel immer erreichen.

Stefan wurde am 19. Juni 1972 in Odenkirchen geboren, besuchte von 1977 bis 1981 die Grundschule Astrid Lindgren in Odenkirchen, danach die Realschule in Mülfort. Er absolvierte nach seiner Ausbildung als KFZ-Mechaniker noch ein Studium in St. Galen, was er erfolgreich abgeschlossen hat.

Burggrafen-Garde

Für den alten Stadtbezirksverband Odenkirchen hat Stefan die Junge Union aufgebaut und war auch hier langjähriger Vorsitzender.

Maßgeblichen Anteil an seiner politischen Tätigkeit hat er wohl von seiner Mutter Renate Zimmermanns mit auf den Weg bekommen. Renate war langjährige Bezirksvorsteherin von Odenkirchen und Bürgermeisterin der Stadt Mönchengladbach.

Stefan war von 2004 bis 2009 Mitglied in der Bezirksvertretung Odenkirchen. Heute ist er immer noch als sachkundiger Bürger für den Vergabeausschuss der Stadt Mönchengladbach tätig.

Am 5. April 2007 war es dann um ihn geschehen, sein Junggesellendasein hatte ein Ende, er heiratete seine Bianca. Auch Nachwuchs ließ nicht lange auf sich warten, am 2. Oktober 2007 wurde sein Sohn Paul geboren und am 11. Juni 2012 sein Sohn Ben.

Seine Frau Bianca steht ihrem Stefan in allen Lebenslagen zur Seite. Das ist auch gut so, denn als Vorsitzender der Karnevalsgesellschaft Schwarz-Gold Odenkirchen hat Stefan mit der fünften Jahreszeit immer viel Arbeit und ist dadurch auch oft nicht zu Hause.

Aber auch er bleibt vom Ehealltag nicht verschont, Kinder erziehen, mit dem Hund Gassi gehen, im elterlichen Betrieb seinen Mann stehen, Verantwortung übernehmen und noch vieles mehr. Bei all seinen Aktivitäten hat er immer noch Zeit für seine alte Liebe, und das ist seine Borussia, hier lässt er kein Heimspiel aus.

Zu seinen eigenen sportlichen Aktivitäten möchte ich folgendes sagen: Er spielte in St. Galen Football, wieder zu Hause angekommen packte auch ihn das Handballfieber. Hierzu kann man wohl sagen, das ist ein Zimmermannsvirus, denn sowohl sein Vater Ernst, als auch sein Bruder Christian spielten und spielen immer noch aktiv Handball.

Heute ehren wir einen Menschen, der wie kein anderer den Brauchtumspreis der ONA mehr als verdient hat. Ich möchte den Gedanken nicht verlassen, ohne einmal Wilhelm Busch ein ganz klein wenig abgeändert zu zitieren.

Wirklich, du bist unentbehrlich! Du bist tätig, du bist da und uns immer nah. Ob auf Schützenfesten, karnevalistischen Veranstaltungen, Weiberfastnacht, Karnevalsumzüge hier in Odenkirchen oder Mönchengladbach, ohne dich, da geht es nicht. Ohne dich ist nichts zu machen, deshalb bleib so wie du bist.

Nach dieser Laudatio wurde Stefan Zimmermanns auf die Bühne gebeten und erhielt die Urkunde sowie den Ehrenpreis.

In kurzen bewegten Worten dankte er dem Laudator, seiner Familie, seinen Freunden und ganz besonders seiner Frau Bianca. Er war froh, dass Rüttgers nicht noch tiefer in seiner Lebensgeschichte gekramt hatte. Als Preisträger darf er sein Lieblingslied auswählen und das war „you never walk alone“, welches später von Katrin Degenhardt vorgetragen wurde.

Bevor das eigentliche Musikprogramm los ging, gab es das obligatorische Lätare-Essen, bestehend aus Pellmänn, ONA-Soße, Matjes, Bratrollmops und Rollmops.

Musikalisch wurde an diesem Abend so einiges geboten, von Musical, Operette bis zur Oper. Stimmgewaltige Tenöre wie Johannes Groß, Alexander Liu und Mehrzad Montazeri sowie die Sopranistinnen Lisa Solovyova, Yvonne Prentki und Marion Wilmer versetzten die Besucher in einen tollen Musikrausch.

Nicht zu vergessen Claudia Hirschfeld an ihrer Wersi-Orgel, die für die musikalische Untermalung der einzelnen Liedbeiträge sorgte. Man kann ihr nicht nur beim Spielen zuhören, sondern man muß sie dabei auch ansehen, denn auch in ihren Bewegungen spielt sich immer das ganze Musikstück nieder.

Aufgelockert wurde der Abend durch Waldemar Jankus, der als Trompetenstar für den erkrankten Wladimir Raskin einsprang. Nicht zu vergessen die wundervolle Darbietung von Sabine Grofmeier auf der Klarinette.

Es war kein trockener Ablauf des Abends, denn immer wieder sorgten die Sängerinnen und Sänger für humorvolle Einlagen während ihrer Lieder, was wahrscheinlich nicht so geplant war, aber beim Publikum bestens ankam.

Beim abschließenden Finale wurden Lieder vorgetragen, die auch kräftig vom Publikum mitgesungen werden konnten.      (Text: Marlene Katz)

Fotoalbum des Abends ◄klick