Julia Ronken nun zweifache Studenten-Europameisterin

Die Viersenerin Julia Ronken konnte erfolgreich die Mission Titelverteidigung in Angriff nehmen. Vom 24. bis zum 27. Juli trafen sich die Studierenden in der portugiesischen Stadt Coimbra zu den 5. European Universities Championships Taekwondo.

Viersen/Coimbra – Die Viersenerin Julia Ronken ging für die Deutsche Sporthochschule Köln, in der Klasse bis 53 kg, an den Start. Am Montag waren Trainingseinheiten und auch das Technical Meeting vorgesehen. In der Gruppe von Julia Ronken traten insgesamt 14 Studierende an. Davon einige aus Nationalmannschaften.

Ronken war an zwei gesetzt und hatte ein Freilos. In ihrem ersten Kampf musste sie gegen die Portugiesin Ana Coelho von Univeristät Minho antreten. Vor zwei Jahren hatte sie gegen die Portugiesin noch knapp verloren. Auch diesmal war es ein enger Kampf mit einem Endstand von 6:6. Im Sudden Death gelang Ronken durch einen Kopftreffer der Golden Point und sie gewann mit 3:0. Den nächsten Kampf musste Ronken gegen die ungarische Studentin Barbara Ducz bestreiten. Auch hier war es ein ausgeglichener Kampf. Die Ungarin war in hervorragender Form und Ronken zeigte hier auch ihr Können. Bis kurz vor dem Ende stand es noch 0:0, dann jedoch konnte Ronken die Deckung der Ungarin durchbrechen und setzte den Siegtreffer zum 2:0. Ihren dritten Kampf musste Ronken gegen die österreichische Staatsmeisterin, Christina Schönegger, bestreiten. Die Studierende der Universität Innsbruck hatte bis dahin ihre Kämpfe auch sehr souverain bestritten. Aber auch behielt Ronken die Ruhe und mit und feierte mit 7:6 ihren dritten Sieg und den Einzug ins Finale.

Die Silbermedaille war ihr sicher und die Spannung im Finale stieg. Es trafen in diesem Kampf die Siegerin des Verliererpools Carolin Stahl (TH Mittelhessen) und Christina Schönegger aufeinander. Stahl entschied den Kampf knapp für sich und jetzt stand das Finale wie bereits 2015. Ronken gegen Stahl. Julia Ronken kontrollierte ihren Finalkampf. In der zweiten Runde überraschte Ronken mit einem Kopftreffer und ging mit 3:0 in Führung. Stahl versuchte mit allen Mitteln Ronken in Bedrängnis zu bringen. Diese jedoch konterte routiniert und setzte Ihrerseits Stahl unter Druck. Mitte der dritten Runde musste der Kampf aufgrund einer Verletzung von Stahl bei einer 3:0 Führung von Ronken abgebrochen werden. Julia Ronken verteidigte somit nach 2015 den Titel der Studierenden Europameisterin im Taekwondo (European Universities Championesse Taekwondo). Für Ronken geht es in zwei Wochen schon wieder weiter zur Sommer-Universiade 2017, den Weltspielen der Studierenden, in Taipeh/Taiwan.

Foto: privat