K8 in Viersen: Arbeiten im nächsten Bauabschnitt beginnen

Die Arbeiten an der Kreisstraße 8 in Viersen-Mackenstein und Hausen schreiten weiter voran. Am Donnerstag, 24. Juni, beginnen die Bauarbeiten im nächsten Bauabschnitt.

Viersen-Dülken – Dieser umfasst die Umgestaltung der Einmündung zum Gewerbering. Hier wird auf der K8 eine Linksabbiegespur eingerichtet. Westlich vom Gewerbering bis zum Beginn der Ortsdurchfahrt Hausen wird zudem die Fahrbahndecke saniert.
Im Zuge dessen ändert sich ab Donnerstag die örtliche Umleitungsregelung: Die Einmündung K8/Mackensteiner Straße gibt der Kreis wieder frei. Die Befahrung der K8 in westliche Fahrtrichtung Schwalmtal wird geöffnet. Im Gegenzug wird die östliche Fahrtrichtung Viersen/A 61 sowie die Einmündung Gewerbering gesperrt. Die großräumige Umleitung für den motorisierten Verkehr bleibt weiterhin bestehen.

Bislang hat der Kreis Viersen den neuen Kreisverkehr und die Erschließungsstraße in das Gewerbegebiet Peschfeld fertiggestellt. Die Fahrbahn und der Radweg zwischen dem Kreisverkehr bis zur Ortsdurchfahrt Mackenstein wurden saniert sowie eine Querungshilfe errichtet. Ebenfalls saniert hat der Kreis die Decke in der Ortsdurchfahrt Mackenstein und auf der freien Strecke bis vor den Gewerbering. In der Ortsdurchfahrt Mackenstein wurde mithilfe eines speziellen Verfahrens ein lärmoptimierter Asphalt aufgebracht. Um die Maßnahme zu beschleunigen, kamen zwei parallel fahrende Straßenfertiger zum Einsatz.
Die betroffenen Bereiche werden nun wieder für den Verkehr freigegeben. Die Markierungsarbeiten werden im Nachgang bei passender Witterung durchgeführt.

Im weiteren Verlauf der Maßnahme wird auch innerhalb der Ortsdurchfahrt Hausen die Decke mittels lärmoptimierten Asphalt saniert. Der Kreis informiert zu gegebener Zeit über die notwendigen Umleitungen. Die Gesamtfertigstellung ist für Ende Juli vorgesehen.
Für die Anwohner ist ein wöchentlicher Baustellentermin eingerichtet, bei dem ein direkter Kontakt zur Bauleitung möglich ist. Dieser findet jeweils dienstags um 10 Uhr auf der Baustelle statt.
Weitere Informationen gibt Joachim Albers vom Kreis Viersen unter der Telefonnummer 02162/39-1236. (opm/paz)

Foto: Kreis Viersen