Kampfmittel: Kein Blindgänger – Untersuchungen an der Bruchstraße in Süchteln sind beendet

Die Untersuchung von zwei Kampfmittel-Verdachtspunkten in Süchteln ist beendet. Im Bereich Bruchstraße/Hafenstraße/Niederstraße wurde kein Blindgänger gefunden.

Viersen-Süchteln – An der Untersuchungsstelle in 7 Meter Tiefe wurde ein altes Eisenrohr gefunden. Bei der zweiten Stelle in 3,5 Meter Tiefe wurden Metallanteile in einem alten Kanal als Ursache für die Auffälligkeit bei den Sondierungen erkannt.

Die Arbeiten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KBD) sind damit beendet.
Der Kanalbau der NEW kann fortgesetzt werden. Das vorsorglich in der Sporthalle Ransberg eingerichtete Notkrankenhaus wird abgebaut.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.