Keine St. Martinstüten, Fackeln und Umzug in Mönchengladbach-Venn

Der Vorstand des Sankt Martinsvereins Alt Venn Beltinghovener Feld hat lange überlegt, ob ein Umzug in diesem Jahr möglich ist. Die Entscheidung fiel nicht leicht, die Vorschriften jedoch waren für den Verein nicht zu erfüllen.

Mönchengladbach-Venn – Keine Haussammlung, keine Martinstüten, kein Umzug durch Venn. Der Sankt Martinsverein Alt Venn Beltinghovener Feld hat sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht, musste aber in Anbetracht der Zeit nun bekannt geben, dass es keinen St. Martinszug in diesem Jahr geben wird. Aufgrund dessen wird ebenfalls die Haussammlung nicht stattfinden, kein Glückweinverkauf und kein Feuer auf dem Mürriger Platz.
Wir als Vorstand haben lange überlegt, ob wir ein Fest machen können, aber leider sind wir nicht in der Lage alle Vorschriften zu erfüllen“, so der Vorstand. „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Wir alle hoffen, dass wir alle gesund durch die Corona-Zeit kommen werden und in 2021 wieder unser Fest in Alter bekannter Weise feiern können.“ Der St. Martinsverein hoff auf Verständnis für diese Entscheidung und das im nächsten Jahr wieder der Umzug stattfinden kann. (cs)

Foto: Frankieboy/Pixabay