Kempen-St. Hubert: Polizei ermittelt nach Gefährdungsdelikt in der Silvesternacht

In der Silvesternacht forderten Unbekannte das Glück ihrer Mitmenschen heraus, hoben auf der Königstraße in St.-Hubert zwei Gullideckel heraus und legten diese auf den Gehweg.

Kempen-St. Hubert – Gegen 09.50 Uhr wurde die Gefahrenstelle entdeckt, ein Streifenteam setzte die Gullideckel wieder ein. Die ganze Sache ist sehr ernst und es handelt sich nicht um einen lustigen Silvesterspaß. Die Unbekannten setzten hier vielmehr die Gesundheit ihrer Mitmenschen aufs Spiel. Deswegen ermittelt nun die Polizei wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Ermittler bitten um Hinweise auf Tatverdächtige über die Rufnummer 02162/377-0. /wg (19/Polizei Viersen)

Foto: NickyPe/Pixabay

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.