KfW fördert Kreis Viersen mit 126 Millionen Euro

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz: KfW, förderte 2019 Projekte im Kreis Viersen in Höhe von rund 126 Millionen Euro; insgesamt stiegt das Fördervolumen auf 77,3 Milliarden Euro. Darüber informiert der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer.

Kreis Viersen – So flossen 28 Millionen Euro in den Ausbau von Erneuerbarer Energie in Unternehmen sowie 22 Millionen Euro an Privatpersonen für Maßnahmen der Energieeffizienz an Eigentum. Aber auch Maßnahmen für das altersgerechte Umbauen wurden mit rund 500.000 Euro unterstützt.

Besonders erfolgreich war die Auszahlung des Baukindergeldes. Bis zum Jahresende wurden bundesweit 185.000 Förderzusagen mit einem Fördervolumen von knapp vier Milliarden Euro erteilt. Davon gingen knapp 12 Millionen Euro in den Kreis Viersen. „Dass die Menschen des Kreises Viersen unmittelbar von den Förderungen der KfW profitieren und diese auch wahrnehmen, ist erfreulich. Jeder sollte sich bei potentiell anstehenden Umbaumaßnahmen darüber informieren, inwieweit Unterstützungsangebote vorhanden sind“, betont der Parlamentarier.