KG Grosse Viersener startet mit „geistlichem“ Beistand in die neue Session

Bei ihrem traditionellen Ordensabend startet die Grosse Viersener Karnevalsgesellschaft (GVK) in die kommende närrische Session. Dabei konnte die Gesellschaft nicht nur neue Mitglieder, sondern auch zwei Ehrensenatoren ehren und begrüßen, die die Narren mit „geistlichem“ Beistand begleiten werden.

Viersen – In ihrem Casino Rahserhof zog mit musikalischer Begleitung des Viersener Tambour Corps 1925 e. V. die erneut gewachsene Garde der GVK ein, die mit Senatoren, Aktiven, Damen und zahlreichen Gästen in die neue Session startete. Gekonnt und charmant führte erstmals durch den Abend der in diesem Jahr frisch gewählte Präsident Hubert Oistrez. „Wir sind stolz, dass unsere Gesellschaft auch in diesem Jahr wieder wachsen konnte und in allen Bereichen neue Mitglieder zu verzeichnen sind“, so Oistrez. „Mit unserem Jahresmotto 2018 „Fründe fiere tesame“ freuen wir uns auf das närrische Brauchtum in allen vier Stadtteilen und natürlich auf unvergessliche gemeinsame Veranstaltungen. Für den fantastischen Ordensentwurf bedanken wir uns bei Iris Kater, die auch die vergangenen Jahresorden immer als kleine Kunstwerke mit allen vier Stadtteilen gestaltet hat. Ebenfalls für das Sponsoring bedanken wir uns herzlich. Zu guter Letzt freuen wir uns über unsere neuen Ehrensenatoren Pfarrer Roland Klugmann und Pfarrer Helmut Finzel, die uns nun mit geballtem geistlichen Beistand zur Seite stehen.“

Foto: GVK