„KiJuLitTa“ entführen in die Welt der Fantasie

Rund 100 Teilnehmer lauschten gebannt den Worten des Dülkener Nachtwächters André Schmitz bei einer ganz speziellen Runde für die diesjährigen Kinder- und Jugendliteraturtage. Der Rundgang, der an der Moselstraße begann, war Teil der 3. „KiJuLitTa“, bei denen noch bis zum 3. November Lesungen an verschiedenen Orten, Kindertheater, Workshops und eine Lesenacht angeboten werden.  

Viersen-Dülken – Neue Punkte für das Sams“ heißt das Figurentheaterstück für Kinder ab drei Jahren, das am heutigen Donnerstag, 26. Oktober, aufgeführt wird. Los geht es um 10 Uhr im Corneliushaus, Moselstraße 6. Bis zu 100 Kinder haben Platz. Die Puppenspieler Wolfgang und Dorothee vom Figurentheater in Mülheim an der Ruhr sind bereits zum dritten Mal bei den Kinder- und Jugendliteraturtagen in Dülken zu Gast.

In der Volksbank am Neumarkt heißt es zudem heute ab 15 Uhr „Entdecke Musik aus aller Welt“. Inka Friese unternimmt mit Kindern ab vier Jahren eine musikalische Weltreise. 50 Plätze stehen bereit. Wer teilnehmen will, benötigt einen Tiptoi-Stift.

Eine musikalische Kinderkrimilesung mit Rap, Hip Hop und Indie-Rock präsentiert Andreas Hüging am Freitag, 27. Oktober. Ab 10 Uhr heißt es in der Familienbibliothek Dülken, Moselstraße 25, „Jem hört die Haie husten“. Eingeladen sind bis zu 60 Kinder ab neun Jahren.

Kinder ab vier Jahren erwartet Kai Pannen am Freitag um 15 Uhr im Großen Haus an der Kreuzherrenstraße 47. Der Hamburger Illustrator stellt sein Buch „Mach die Biege, Fliege“ vor. 50 Kinder können zuhören und zuschauen. Pannen ist ausgezeichnet worden als „Lesekünstler des Jahres 2017“.

Die Harry-Potter-Lesenacht im ALO, Kettelerstraße 45, beginnt am Montag, 30. Oktober, um 20 Uhr. Sie dauert zwölf Stunden. 70 Kinder von sechs bis zwölf Jahren können kommen, gerne auch in passender Verkleidung. Lesen werden Kinder, Eltern, Großeltern und Betreuer. Wer an der Nacht teilnehmen will, muss sich im ALO anmelden.

Zum Abschluss der Kinder- und Jugendliteraturtage 2017 kommt Dr. Sibylle Mottl-Link am Freitag, 3. November, nach Dülken. Die Amtsärztin aus Heidelberg ist bekannt als „Ärztin mit der sprechenden Hand“. Ihr Thema lautet „In meinem Körper ist was los!“ Was da los ist, erklärt sie mit Hilfe ihrer Handpuppe ab 10 Uhr in der Familienbibliothek an der Moselstraße. Zuhören können 60 Kinder im Alter von vier bis acht Jahren.

Info

Die Kinder- und Jugendliteraturtage finden alle zwei Jahre statt. Unter der Abkürzung „KiJuLitTa“ gibt es Lesungen an verschiedenen Orten, Kindertheater, Workshops und eine Lesenacht. Möglich wird die Reihe durch die Unterstützung zahlreicher Dülkener Sponsoren. Kinder und Jugendliche können die die KiJuLitTa mit einer Kleinspende unterstützen. Die Volksbank hat dafür in ihren Geschäftsstellen große blaue Sparschweine aufgestellt. Eltern, Freunde und andere Förderer können außerdem etwas auf ein spezielles Konto einzahlen. Das Konto bei der Volksbank Viersen hat die IBAN DE02 3146 0290 0002 4910 44.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Weil die Plätze begrenzt sind, muss man trotzdem eine Eintrittskarte haben. Diese gibt es nur im Dülkener Büchereck an der Moselstraße. Sollte eine Veranstaltung ausgebucht sein, können interessierte Kinder und Jugendliche eine Viertelstunde vor Beginn zum Veranstaltungsort kommen. Dann werden die Plätze vergeben, die trotz abgeholter Eintrittskarten frei geblieben sind. Von diesen allgemeinen Regeln gibt es zwei Ausnahmen. Bei den Workshops müssen Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen kleinen Kostenbeitrag für das Bastelmaterial bezahlen. Zu der Harry-Potter-Lesenacht muss man sich im Kinder- und Jugendzentrum ALO anmelden. Das ALO befindet sich an der Kettelerstraße 45 direkt neben der Primusschule. Die Telefonnummer lautet 02162 52932.

Foto: privat