Kinderhaus des AKH Viersen erhält 1500 Euro Spende

Über einen Spendebetrag von 1500 Euro kann sich das Kinderhaus des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) in Viersen freuen. Das Ingenieurbüro Feies mit Sitz in Viersen und Düsseldorf spendete die Summe an den das Kinderhaus des AKH Viersen.

Viersen – „Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen Feies an uns gedacht hat“, freute sich Anke Burka, Leiterin des Kinderhauses Viersen. Zuletzt erhielt die Einrichtung im vergangenen Jahr eine Unterstützung von 1000 Euro. Seit vielen Jahren spendet Joachim Feies, Geschäftsführer des Unternehmens, an Organisationen, die sich um kranke und behinderte Kinder kümmern. Das hat biographische Gründe. Feies‘ Sohn kam als Frühchen auf die Welt und musste künstlich beatmet werden. Seitdem ist der Geschäftsführer sensibel für das Thema.

Die Spende über 1500 Euro wird für verschiedene Projekte und Therapiemaßnahmen im Kinderhaus verwendet.

Joachim Feies (r.), Geschäftsführer des Ingenieurbüros Feies mit Sitz in Viersen und Düsseldorf, spendet dem Kinderhaus des AKH Viersen 1500 Euro. Dr. Thomas Axer, Geschäftsführer des AKH Viersen, und Anke Burka, Leiterin des Kinderhauses, freuen sich.

Foto: Alois Müller