Kinderhaus des Allgemeinen Krankenhauses Viersen: Spende macht mobil

Strahlende Gesichter im Kinderhaus des Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen: 4.000 Euro konnte Ingrid Quasten, Pflegedienstleiterin des Kinderhauses, jetzt bei einer Spendenübergabe entgegennehmen. Überbringer war das Unternehmen Autoteile Post aus Korschenbroich. Das Geld für das Kinderhaus stammt von einer Rabattaktion im Onlineshop der Firma.

Viersen/Korschenbroich – Aktionen für den guten Zweck gibt es bei Autoteile Post schon seit mehreren Jahren. Nun wurde erstmals das Kinderhaus mit einer Spende bedacht. „Uns war es wichtig, ein regionales Projekt zu unterstützen“, sagt Dennis Jakobs, Marketingleiter von Autoteile Post. Die Spendenidee für das Kinderhaus lag nahe, weil die Mutter von Vorstandsmitglied Manuel Post hier als Kinderkrankenschwester arbeitet.

Bis das Geld zum Einsatz kommt, wird aber noch etwas Zeit vergehen: Seit Jahren hegt das Team des Kinderhauses den Wunsch, ein eigenes, spendenfinanziertes Auto nutzen zu können. Das Ziel: Die jungen Bewohner kostengünstiger und spontaner zu Therapien und Ausflügen, wie zum Beispiel ins Schwimmbad, mitzunehmen. In diesem Jahr soll sich der Wunsch endlich erfüllen. Damit das neue Fahrzeug auch fahren kann, kommt die Spende aus Korschenbroich ins Spiel: „Wir werden den Betrag für die Benzinkosten und Autoversicherungen einsetzen“, erklärt Ingrid Quasten.

Das Unternehmen Autoteile Post aus Korschenbroich spendete für das Kinderhaus Viersen. Im Bild von links: Dr. Elisabeth Davids, Geschäftsführerin des Fördervereins der Kinderklinik und des Kinderhauses im AKH Viersen, Ingrid Quasten, Pflegedienstleiterin des Kinderhauses, Manuel Post, Vorstandsmitglied, und Dennis Jakobs, Marketingleiter (beide Autoteile Post). Unten: Therapiehund Charly. Foto: Carsten Preis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.