Kinderhaus: Spendeaktion mit Willy Bouren sorgt für klingelnde Kasse

Ungewöhnliches Bild im Lidl-Markt Süchteln: Willy Bouren, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Viersen, bediente Kunden zur Neueröffnung der Filiale an der Kasse.

Viersen – „Es ist schön, dass wir dem Kinderhaus mit der gelungenen Aktion helfen können“, freute sich Bouren bei der Spendenübergabe. Rund 15 Minuten lang bediente der stellvertretende Bürgermeister das Kassensystem. Die eingegebenen Umsätze stockte die Lidl Vertriebs GmbH nun auf runde 1000 Euro für das Kinderhaus des Allgemeinen Krankhauses (AKH) Viersen auf.

Anke Burka, die Leiterin des Kinderhauses, und der Geschäftsführer des AKH, Kim-Holger Kreft, dankten für die Aktion. Das Geld wird in die zahlreichen Therapieangebote für die kleinen Bewohner des Kinderhauses und in verschiedene Projekte fließen.

1000 Euro erhielt das Kinderhaus Viersen dank einer Spendenaktion in Süchteln. Willy Bouren, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Viersen, (Mitte), bediente die Kasse. Der Lidl-Markt, im Bild die stellvertretende Filialleiterin Jennifer Clemens (links), machte aus den Umsätzen eine Spende. Kim-Holger Kreft, Geschäftsführer des AKH Viersen und Anke Burka, Leiterin des Kinderhauses, nahmen die Spende mit großer Freude an.
Foto: Kaspar Müller-Bringmann