Kinderhaus Viersen – Freie Fahrt dank Spende

Über eine Spende von 5.800 Euro freut sich das Kinderhaus des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Viersen. Überbringer war das Unternehmen Autoteile Post aus Korschenbroich. Das Geld stammt von einer Rabattaktion im Onlineshop der Firma und wird für den Betrieb des Kinderhaus-Kleinbusses genutzt.

Viersen/Korschenbroich – „Es ist schon klasse, wenn ein Unternehmen bei einer Spendenaktion an uns denkt“, betont Anke Burka, Leiterin des Kinderhauses. „Die Spendenhöhe ist dann fast so etwas wie das Sahnehäubchen. In diesem Fall ist es aber ein extra großes Sahnehäubchen“, lachte Burka und dankte dem Unternehmen.

Zusammengekommen sind die Spenden bei einer Vorweihnachts-Aktion im Onlineshop von Autoteile Post. Kunden konnten dort auf Ihren Rabatt verzichten und ihn stattdessen an eine wohltätige Einrichtung spenden. Zu jeder Spende gab das Unternehmen ebenfalls einen Teil hinzu. Unter den drei wählbaren Optionen hat das Kinderhaus mit Abstand die meisten Spenden erhalten. „Wir machen diese Aktion schon seit ein paar Jahren sehr gerne“, betonte Manuel Post, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, „die Höhe der Summe für das Kinderhaus hat aber auch uns überrascht“.

Das Spendengeld wird für den Betrieb des Kinderhaus-Busses genutzt. Auch Kosten bei Ausflügen sollen damit beglichen werden.

Spendenübergabe im Kinderhaus des Allgemeine Krankenhauses Viersen (von links): Dr. Elisabeth Davids, Geschäftsführerin des Fördervereins der Kinderklinik und des Kinderhauses im AKH Viersen, Manuel Post, Vorstandsvorsitzender Autoteile Post, und Anke Burka, Leiterin des Kinderhauses. Foto: Carsten Preis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.