Kita St. Godehard in Vorst – Sandra Glasmacher offiziell ins Amt eingeführt

Sandra Glasmachers, leitete seit eineinhalb Jahren kommissarisch die Kita. Dies hat sich jetzt geändert. Ende Oktober stellte Sylwia Digiacomo, Geschäftsführerin der Horizonte, Frau Glasmachers der Öffentlichkeit als neue Leitung der Kita vor.

Tönisvorst – Seit 2002 ist Sandra Glasmachers schon in St. Godehard als Erzieherin tätig und leitet die Einrichtung seit April 2018 kommissarisch. Neu ist, dass sie die Leitung nun offiziell übernimmt. Und um dies zu feiern, lud die Horizonte Mitarbeiter, Eltern, den Bürgermeister von Tönisvorst, Thomas Goßen, sowie Gäste aus Stadtverwaltung und Kirchengemeinde zur Amtseinführung ein.

„Wir sind stolz, eine so motivierte, engagierte und kompetente Leitung für uns gewonnen zu haben, die sich auch durch eine hohe Bereitschaft zur ständigen Weiterentwicklung auszeichnet“, lobt Frau Digiacomo die neue Leiterin in ihrer Begrüßungsrede. Auch sei sie durch ihre offene und ruhige Art bei den Mitarbeitern, Kinder und Eltern sehr beliebt. Dies zeigten die Kinder, in dem sie „ihrer“ Leitung bunte Blumen und viele Dankeschöns brachten: „Danke, dass du uns tröstest!“ und auch „Danke für die Süßigkeiten im Büro“, sagten die Kinder zu ihr.

v. l. n. r. Regina Gorgs, Thomas Goßen, Peter Gartz (Vorstandsvorsitzender Horizonte), Sylwia Digiacomo, Sandra Glasmachers und Gäste – Foto: Horizonte

Das Team der Kita bekam ebenfalls bunte Blumen, diesmal von ihrer Chefin. „Mein Team ist wie ein bunter Strauß Blumen“, sagte Sandra Glasmachers und bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen für die gute und vielschichtige Zusammenarbeit. „Wir sind eine katholische Einrichtung und dem katholischen Menschenbild verpflichtet“, so Glasmachers weiter. Wichtig sei ihr als gelernte Motopädin die körperliche Bewegung in der pädagogischen Konzeption. Ansonsten werde sie den Weg, den ihre Vorgängerin gegangen ist, weiterverfolgen. Sandra Glasmachers übernimmt die Leitung von Beate Königs, die als Beraterin in die Geschäftsstelle der Horizonte gewechselt hat.

Glückwünsche und einen „Regenten-Stab“ mit Spiegelkugel für die neue Stelle gab es von Regina Gorgs und Inge Bräuning, die den Gemeindevorstand vertraten. Zu den geladenen Gästen gehörte auch der Bürgermeister der Stadt Tönisvorst, Thomas Goßen, der der frisch gebackenen Leitung gratulierte und sich auf weitere Zusammenarbeit freute. Diese wird sich noch weiterentwickeln, so Goßen, wenn der Neubau der Kita an der Oeter Straße ansteht. Sie soll dann Platz für fünf Gruppen bieten. Zur Zeit läuft das Planverfahren für die Bebauung.