KKV Viersen ehrte Jubilare beim Patronatsfest

Die Kapelle des Seniorenzentrums Haus Maria-Hilf war voll besetzt am Morgen des zweiten Advents. Hier war der KKV Viersen, Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung, zusammengekommen um die traditionelle Messe vor seinem jährlichen Patronatsfest gemeinsam zu begehen.
Von RS-Redakteur Dietmar Thelen

Viersen – Pfarrer Wolfgang Acht ließ in bekannter und vor allen Dingen geschätzter Weise seine Worte durch die Räume erklingen, er steht dem Viersener KKV bereits seit vielen Jahren als geistlicher Begleiter zur Seite, wird allerdings im kommenden Jahr zum letzten Mal die Messe beim KKV zelebrieren. Als sein Nachfolger konnte Pfarrer i. R. Klaus Grafe gewonnen werden, der die Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung in den nächsten Jahren begleiten wird.

Für die KKV-Ortsgemeinschaft stand am Sonntag das Patronatsfest an und die Mitglieder waren gerne zusammengekommen um nicht nur den Ausklang eines veranstaltungsreichen Jahres zu begehen sowie beim Frühstück gemeinsam das Brot zu brechen, auch die Ehrung langjähriger Jubilare gehörte an diesem Morgen dazu. Unter den Anwesenden, die in diesem Jahr ihre Ehrung erhielten, können zwei Damen auf viele Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Renate Steinraths ist bereits seit 25 Jahren stetige Teilnehmerin an den verschiedenen Veranstaltungen. Nach 40 Jahren Mitgliedschaft durfte Ruth Kitschen in diesem Jahr Urkunde und Anstecknadel entgegennehmen. Die 91-Jährige war mit ihrem verstorbenen Mann lange aktiv und ist auch jetzt noch gerne Gast, wenn es die Gesundheit erlaubt. (dt)

Doris Glittenberg und Thomas Neef (Vorstand KKV-Viersen) gratulierten zu einer langjährigen Mitgliedschaft. Foto: Rheinischer Spiegel