Klaus Neufeldt (GEW) als neuer DGB-Vorsitzender des Kreisverbandes Viersen gewählt

Der DGB im Kreis Viersen hat einen neuen Vorsitzenden. Klaus Neufeldt wurde auf der letzten Zusammenkunft des DGB-Kreisvorstandes einstimmig gewählt.

Kreis Viersen – Neufeldt ist langjähriges GEW-Mitglied und aktiv im Kreisvorstand der GEW. In den letzten Jahren war Klaus Neufledt Personalrat, stellvertretender Vorsitzender der Kreis-GEW, Mitglied im Ausschuss für  Tarifpolitik und der Landestarifkommission der GEW NRW. Er kennt die Sorgen und Nöte der Lehrer*innen und Kolleg*innen im Erziehungsdienst. Die DGB-Arbeit im Kreis liegt ihm seit Jahren am Herzen. Sein Vorgänger Thomas Högel hatte aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidiert.

Klaus Neufeldt umriss die inhaltlichen Schwerpunkte des DGB-Kreisverbandes für die nächsten Jahre: „Wir werden
uns im Kreis Viersen für faire Arbeitsbedingungen und gute Löhne einsetzen. Bei den lokalen Bundes- und Landtagsabgeordneten und der Kommunalpolitik werden wir uns für die Verbesserung der Verkehrs- und Infrastruktur und die Bekämpfung der Armut insbesondere der Kinderarmut stark machen, so der neue Vorsitzende.

Foto: DGB Kreis Viersen

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Alterssicherung. ,,Im Kreis Viersen erhalten Männer eine durchschnittliche Rente von 1.200 € und Frauen von 627 €. Da das Rentenniveau perspektivisch weiter sinkt, müssen wir hier gegensteuern, wenn wir eine massive Altersarmut verhindern wollen. Deshalb werden wir die MdBs aus der Region in die Pflicht nehmen, die Alterssicherung armutsfest zu machen‘‘, so Neufeldt abschließend.